Astrologe Martin Schmid





Politische Kritik
des Astrologen

 Mail   Horoskope   Gesundheit   Karma   Kritik      Biographie

    


Bundestag fürchtet „Meinungsroboter könnten das Vertrauen in die Demokratie unterlaufen“

Mit Blick auf die Bundestagswahl im September heißt es in einem Bericht des Büros für Technikfolgenabschätzung beim Bundestag, dass unter Umständen wahlentscheidende Debatten online geführt... Mehr»

Fazit = Das ist ein sehr dummes Gewäsch! Die sollen einfach eine Politik machen, die das Volk trägt und will und nicht für fremde Mächte arbeiten

Jeder kann deutlich erkennen, das die etablierten Parteien unwählbar geworden sind

web.de: CSU-Chef Horst Seehofer hat CDU-Chefin Angela Merkel für deren Kanzlerkandidatur erneut die Unterstützung seiner Partei zugesichert.

Zudem gab er ein klares Prozent-Ziel für die Union bei der Bundestagswahl dieses Jahr aus.
Horst Seehofer will sich mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 hinter Bundeskanzlerin Angela Merkel stellen. Man wolle einen gemeinsamen Wahlkampf mit der CDU und man wolle Angela Merkel unterstützen, sagte Horst Seehofer nach Teilnehmerangaben in einer Grundsatzrede auf der CSU-Fraktionsklausur im oberfränkischen Kloster Banz.
Es gehe nun darum, in großen Zukunftsfragen belastbare Gemeinsamkeiten mit der CDU zu erarbeiten. Gleichwohl betonte er erneut, man dürfe Harmonie nicht über die Inhalte stellen.
Zu der Frage, ob das für Anfang Februar geplante Spitzentreffen von CDU und CSU in München stattfinden wird, sagte er, die Generalsekretäre arbeiteten daran.
Horst Seehofers Ziel: 40 Prozent
Für die Bundestagswahl hat Seehofer ein klares Ziel ausgegeben: 40 Prozent der Wählerstimmen wolle die Union auf sich vereinen. "Wir kämpfen darum, selbst so stark wie möglich zu werden, CDU und CSU", sagte Seehofer nach der Fraktionsklausur. "Und für uns gemeinsam habe ich das Ziel ausgegeben, dass wir 40 Prozent bei der Bundestagswahl erreichen sollten."

Fazit = Der Heisslufthorst tut so als ob nichts passiert wäre, plötzlich ist ihm eine Obergrenze der "Flüchtlinge" offenbar egal, man kann also auch die CDU nicht mehr wählen. Nach meiner Meinung gehören alle Altparteien wegen der EU Beschlüsse und wegen dem ungebremsten Flüchtlings Zuzug, verboten

Deutschland exportiert für 6,88 Milliarden Rüstungsgüter, auch nach Algerien, Saudi-Arabien und Ägypten

Deutschland plant, in diesem Jahr für 6,88 Milliarden Euro Rüstungsgüter zu exportieren. Unter den fünf wichtigsten Empfängerländern befinden sich Algerien, Saudi-Arabien und Ägypten. Die...Mehr»

Fazit = Das ist zwar richtig, aber raten sie mal wem die "deutschen Rüstungsfabriken" gehören?
Sie gehören alle den US Investoren der jüdischen Wallstreet, die sich von deutschen Politiker nicht mal guten Morgen sagen lassen.

    Nobelpreis-Träger Ivar Giaever entlarvt "Klimaerwämung" als Pseudo-Wissenschaft

    verfasst von software-engineer, 20.01.2017, 23:04
    (editiert von software-engineer, 20.01.2017, 23:05)

    In einem amüsanten Vortrag zeigt der Wissenschaftler (Nobelpreis für Physik 1973) die Lügen, Betrügereien und logischen Denkfehler der Klimareligion auf (und nennt in diesem Zusammenhang den Atomausstieg Deutschlands einen großen Fehler):

    Nobel Laureate in Physics; "Global Warming is Pseudoscience"



    Mein persönlicher Zusatz: Ich sehe eine Parallelität zwischen der Klimareligion und der sogenannten "politischen Korrektheit". Beide nutzen die Ausbeutung des ethischen Faktors des Schuldgefühls zur Massenkontrolle. Während etwa der Kommunismus im vorigen Jahrhundert den ethischen Faktor der "Gerechtigkeit" nutzte, um Milliarden von Menschen unter die Kontrolle einer Gruppe von Wahnsinnigen zu bringen und hunderte Millionen von Menschenleben blutig auszulöschen, ist das Schuldgefühl heute eines der wichtigsten Mittel der Demagogie. Das Schuldgefühl ist sowohl eine wichtige menschlich inhärente Eigenschaft als auch in Form moralischer Strukturen eine zivilisatorische Errungenschaft. Deshalb werden zivilisatorisch fortgeschrittene Völker wie die europäischen Kulturnationen ein so leichtes Opfer der Wanderungsbewegungen unzivilisierter Völker: Den letzteren fehlt schlicht und einfach das Zivilisationsmerkmal des moralischen Verhaltens.

     

    Fazit = Klimaerwärmung und Kohlendioxidabgabe sind vor allen ein raffiniertes Abzockmodel, ähnlich raffiniert wie Impfhysterie, wo es seit mehr als 50 Jahren noch immer keinen fundierten wissenschaftlichen Nachweis, aber dafür milliardengewinne der globalen Impfmafia gibt

     

    Ganz klar, das ist der Kurs der zionistischen Juden der Wallstreet, die Völker zu verblöden und finanziell auszunehmen. Die Deutschen hat man wegen der Weltkriege völlig Schuldbewußt manipüliert, obwohl es keine Schuld in diesem Sinne gibt und wenn dann liegt sie bei den Angelsachsen, die sich von Zionisten fremdsteuern ließen. Man muss nur schauen, was sie im Bildungswesen alles angerichtet haben. Interessant dabei ist, das sie Helfer für diesen Blödsinn in Massen finden, hauptsächlich im akademischen Bereich

Trumps Amtseinführung:

Epoch Times20. January 2017 Aktualisiert: 20. Januar 2017 18:17
Donald Trump ist als 45. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt.

Trump rekapituliert nun die Hauptpunkte, mit denen er seinen Wahlkampf gewonnen hat. Er erklärt, was das amerikanische Volk verdiene und in welcher miserablen Lage es sich jetzt leider befinde. Auch die Gangs und Kriminellen, welche so viele Leben geraubt hätten erwähnt er. „Dieses amerikanische Blutbad stoppt genau hier und genau jetzt. Wir sind eine amerikanische Nation und ihr Schmerz ist auch unser Schmerz. Ihre Erfolge sind auch unsere Erfolge“, sagt über die betroffenen Familien der Opfer.
„Das ist die Vergangenheit und jetzt blicken wir nur noch in die Zukunft“, sagt Trump. Und nun kommen seine Versprechen für die Zukunft.
„Wir werden Freundschaft und gute Zusammenarbeit mit allen Nationen suchen.“ Man werde alte Bündnisse erneuern und neue schließen.
Und er sagt unter anderem wörtlich: „Wir werden den radikal islamischen Terror von der Erde tilgen.“

„Heute werden wir die Macht nicht nur von einer Regierung zur anderen übertragen, sondern von Washington zurück zu Euch, dem amerikanischen Volk.“
Es zähle nicht wirklich, welche Partei regiere. Aber es sei absolut wichtig, dass die Regierung vom Volk kontrolliert werde.

Fazit = Gott sei Dank! Damit ist das Ende der Macht der jüdischen Wallstreet eingeläutet. Aber ob es Trump schafft die kriminelle Hydra endgültig zu besiegen noch offen. Es wird sicher kein leichter Waffengang.

25 Jahre CDU-Mitglied – Rechtsanwalt wechselt zur AfD: „CDU wird sich nicht mehr reformieren“

Das langjährige CDU-Mitglied Dr. Maximilian Krah erklärt, was ihn zum Austritt aus der Partei bewog. In wenigen klaren Worten zeigt Krah auf, warum sich am Kurs der CDU-Flüchtlingspolitik auch zukünftig nichts ändern wird. Erschütternd ist seine Analyse im Gespräch mit RT über Beweggründe von Bundeskanzlerin Angela Merkel für diese Politik und über ihre Haltung gegenüber der deutschen Bevölkerung.
Fazit = Die aktuellen Regierungsparteien regieren deutlich sichtbar nicht für uns, dem Volk, sondern für feindlich gesinnte fremde Länder gegen unsere Interessen! Weg mit diesen Leuten!
Korruptionsskandal in Regensburg

Linke-Stadtrat:
Politik braucht General Reinigung

Während die Ermittlungen gegen den Regensburger SPD-OB Joachim Wolbergs und seine Mitbeschuldigten laufen, werden immer mehr Forderungen nach einem Rücktritt Wohlbergs laut. Linken-Stadtrat Spieß fordert eine lückenlose Überprüfung der Vorgänge, auch im Zusammenhang mit den Korruptionsvorwürfen um Alt-OB Hans Scheidinger (CSU).

Im bayerischen Regensburg herrscht Ausnahmezustand: Der amtierende Oberbürgermeister Joachim Wolbergs ist wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit verhaftet worden. Mit ihm zusammen sitzen in Untersuchungshaft derzeit der Bauunternehmer Volker Tretzel, der sich durch großzügige Parteispenden Vorteile bei der Vergabe von Bauaufträgen gesichert haben soll, und eine weiterer Beschuldigter. sputnik

Fazit = Das sind nicht unsere Politiker, das ist nicht unsere Politik die gemacht wird, nicht auf dem Land und nicht in Berlin! Weg mit Ihnen!

Amerikaner empört über CNN-News: Sender berichtet über möglichen Anschlag auf Trump bei Amtseinführung

Internetnutzer zeigen sich empört über die Berichterstattung von CNN: Der Sender berichtet einen Tag vor Donald Trumps Amtsantritt zum nächsten US-Präsidenten von einem möglichen Attentat, das nicht nur ihm selbst, sondern auch seinem Vizepräsidenten Pence das Leben kosten könnte..


Lyndon B. Johnson, Richard Nixon, Gerald Ford, Ronald Reagan, Jmmy Carter, Bill Clinton, Bush Junior und Senior , Obama, das sind die einfach gestilten Wunsch Kanditaten der jüdischen Wallstreet. Nach John F. Kennedy kamen nur noch Marionetten als Präsidenten dran. Die Geldgeier wollen am liebsten Volksschul Niveau und wenn sich der Präsident alles von ihren Geheimdienst CIA  aufschwatzen lässt.
Ja Obama kann reden, aber nur solange der Teleprompter läuft. Präsident Obamas Teleprompter versagte mitten in einer Rede, die er für Hillary Clinton gab, wo er Donald Trump verurteilte und er absolut in Panik geriet und sich sein Gequatche in ein stotterndes Chaos verwandelte.

Schlecht für Sparer: EZB will Null-Zinsen noch lange beibehalten

Die EZB will die verschuldeten Staaten der Euro-Zone weiter auf Kosten der Sparer und der deutschen Sozialkassen retten: Die Nullzinsen bleiben während des gesamten europäischen Superwahljahres auf 0,00 Prozent.

Fazit = Und wenn dann die Vasallen der zionistischen Wallstreet in der Politik deswegen vom Volk alle abgewählt werden, lässt man das System crashen und kauft die besten Firmen für einen Apple und ein Ei und zahlt nur noch Hungerlöhne. Zumindest so ähnlich denken wahrscheinlich die Geldgeier, aber ich bin sicher, sie haben sich schwer verkalkuliert diesesmal.

"Genießen Sie Ihre Amtseinführung"

Das wünscht die US-Presse dem kommenden Präsidenten Donald Trump in einem offenen Brief, der am Mittwoch veröffentlicht wurde. Das klingt freundlich, ist aber nicht so gemeint - im Gegenteil.

Tagesspiegel.de Was die Journalisten in dem Schreiben, das Kyle Pope, der Chefredakteur des Medienmagazins "Columbia Journalism Review", im Namen der US-Presse verfasst hat, dem neuen Präsidenten ansonsten mit auf den Weg geben, ist eine Drohung.

"Es wird Sie nicht überraschen, dass wir unsere Beziehung als angespannt betrachten", heißt es zu Beginn in dem Brief. Was dann folgt, ist eine Liste der Verfehlungen, die die Journalisten Trump vorwerfen.

Trump habe schon im Wahlkampf die Presse behindert, er habe Medien ausgeschlossen. "Sie haben per Twitter einzelne Journalisten verhöhnt und bedroht und ihre Anhänger ermutigt, dies auch zu tun", schreibt Pope. Zudem habe Trump einen Reporter wegen dessen Behinderung verhöhnt, andere abgekanzelt und die Gepflogenheiten und Normen der Medienarbeit und Pressekonferenzen missachtet.

Unverhohlene Drohung an den neuen US-Präsidenten

"All dies ist natürlich ihre Entscheidung und gewissermaßen auch ihr Recht", heißt es weiter in dem Brief. Aber die Presse habe auch ihre Rechte. "Wir, nicht Sie, entscheiden, wie wir am besten unseren Lesern, Hörern und Zuschauern dienen", schreibt Pope weiter und listet dann auf, "was von uns zu erwarten ist in den kommenden vier Jahren."

"Wir glauben an eine objektive Wahrheit, und wir werden Sie daran messen", schreibt Pope. "Wir entscheiden, wieviel Raum wir Ihren Sprechern einräumen. Wir bestimmen die Spielregeln."

Und dann folgt eine klare Kampfansage an Trump: "Wir werden uns in die Details Ihrer Regierungsarbeit hineinsteigern", heißt es weiter. "Sie wollen vielleicht kontrollieren, was aus dem West Wing nach außen dringt, aber wir werden die Oberhand haben, wenn es darum geht, zu berichten, wie Ihre Politik umgesetzt wird."

Bei so viel zur Schau getragenem Selbstbewusstsein zeigt sich der US-Pressekorps aber auch selbstkritisch. "Wir gestehen Ihnen zu, dass Sie gravierendes und weitverbreitetes Misstrauen in die Medien über das gesamte politische Spektrum aufgezeigt haben", schreibt Pope. Dies sei "ein Weckruf" für die Presse gewesen. "Wir müssen dieses Vertrauen wieder erlangen. Und wir werden das tun mit präziser, furchtloser Berichterstattung, wir werden unsere Fehler eingestehen und die strengsten ethischen Grundsätze einhalten, die wir uns nur setzen können." weiterlesen

Und dann schließt der Brief mit: "Enjoy your inauguration." (Tsp)

Fazit = Ganz schön frech und überheblich, die US Medien. In keinem Land der Erde würden sich die Medien so gegenüber einem Staatsoberhaupt verhalten.

 Medien in einer Hand, wie im Westen der Welt im Besitz und unter Kontrolle der zionistischer Juden, sind in allen Ländern der Erde verboten.
Auch in Deutschland verbietet das Grundgesetz eine solche Machtkonzentration, aber leider hält sich kein Politiker dran. Die jüdische Wallstreet die nicht nur die Medien kontrolliert sondern auch die Bildungsbranche, wie Schulen und Unis, die Waffenindustrie, die Justiz, die Pharmaindustrie und Gesundheitsindustrie und die Banken, wird Trump bekämpfen bis aufs Messer, weil  sie Marionetten seit Präsident Lyndon B. Johnson gewohnt ist. Astrologisch gesehen hat Trump wenig Chancen gegen diese Finanzgiganten und Kriminellen, wenn ihm Russland und China nicht beiseite stehen. Nach meiner Meinung lassen sich die Zionisten nur durch große Gewalt aus dem Verkehr ziehen.

BEGNADIGUNG

Danke, Chelsea Manning!

Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben. 
Ein IMHO von Hauke Gierow  Golem

Fazit = Chelsea Manning ist eine echte Heldin unserer Zeit!  Fester unbeirrbarer Charakter und  Zivilcourage, das ist das edle Holz aus dem die Helden geschnitzt sind!

 

Fazit = In ihrem Fall sieht man klar, die USA hat wie die schlimmste Diktaur gehandelt und es wäre die Pflicht eines jeden Amerikaners aufgrund der US Verfassung gewesen, einzuschreiten! Hier in Deutschland bräuchte man auch einen solchen Helden, der die Regierung in Berlin wieder auf den Pfad des Grundgesetzes zurückführt und die Gesetzesbrecher endlich aus den Ämtern hievt.

In Deutschland kann aktuell jeder erkennen, das es trotz Polizei, Bundeswehr, Geheimdienst, Verfassungsschutz  und zehntausende nörgelnde besserwissende Aufpasser, es Niemand gibt, der uns vor übergeschnappten Politikern schützt

Ex-Manager von Schumi will die Wahrheit wissen – „Zeit, reinen Wein einzuschenken“

Epoch Times18. January 2017 Aktualisiert: 18. Januar 2017 13:04

Michael Schumachers ehemaliger Manager Willi Weber kritisiert das Informationsverhalten der Familie des mehrfachen Formel-1-Weltmeisters. Es wäre nach drei Jahren Zeit, "den Millionen von Fans reinen Wein einzuschenken".

Fazit = Die Wahrheit ist grausam im Fall Schumacher. Mir war bei seinem Horoskop immer klar, das er niemals im Bett sterben würde, aber er hat oft im Rennwagen, Motorrad und im Leben extremes Glück gehabt. Seine astrologischen Aspekte beim Skiunfall damals waren dermaßen hart, das ich nichts anderes glauben konnte: Tot oder hautnah daran!  Er liegt wahrscheinlich Querschnittsgelähmt und stark bewußtseinseingeschränkt im Bett. Für mich war es ein Wunder, das er den Skiunfall überlebt hat. Man hat ihm damals mit aller ärztlichen Raffinesse und mit den besten Ärzten ins Leben zurückgeholt. In seinem Fall kann man sicher darüber streiten, ob man alles Machbare tun sollte um am Leben zu bleiben. Ich kann aber seine Familie verstehen, die für ihn keine Öffentlichkeit mehr will.

Umfrage bei den US Lügenblättern:

Trump ist unbeliebtester Präsident bei Amtsantritt

Washington (IRNA/AFP) - Donald Trump tritt mehreren Umfragen zufolge als unbeliebtester US-Präsident seit vielen Jahrzehnten sein Amt an.

Fazit = Also unbeliebtester Präsident stimmt auf keinen Fall, denn noch nie haben die Amis mit so überwältigender Mehrheit einen Gegenkanditaten der jüdischen Wallstreet gewählt.

Die Medien in den USA gehören ähnlich wie in Europa auch, den jüdischen Verlegern und Vertretern der zionistischen Wallstreet. Die wollen die Weltherrschaft und die Globalisierung und die wollen als Präsidenten Leute wie Bush Junior, Obama und auf keinen Fall Trump,  der sich ihren Befehlen offen wiedersetzt. Die Geldgeier haben im Grunde alle Möglichkeiten genutzt, um die großen Firmen ins Ausland zu verlagern und die Jobs deutlich zu reduzieren um damit die die Arbeiter voll abhängig zu machen. Es ist eine Politik gelaufen, die jetzt auch bei uns durch die Überschwemmung mit Flüchtlingen einsetzt, um das Lohnniveau drastisch zu senken damit die gloalen US Firmen billige gut ausgebildete Arbeitskräfte in Fülle haben. Jetzt haben sie die Quittung bekommen!

Versagen der Globalisierung:

„Sekte der zionistischen Geldsäcke sind nach dem Siegesrausch des letzten Jahrzehnts nach der Trumpwahl mit einem Riesenkater aufgewacht“


Und kein Land will die Globalisierung mehr unter zionistischen Kommando haben


Anstatt die Welt gerechter zu machen, hat die Globalisierung zahlreiche Probleme verursacht und keine wirksamen Lösungen angeboten. Die Welt will nicht mehr global sein. Dementsprechend geht auch der Einfluss des Weltwirtschaftsforums in Davos zurück, wie der russische Politik-Experte Alexej Martynow feststellt.

Globalisierung: „Bürger verstehen nicht mehr, wo die Politik sie hinführt“ (Das versteht auch kein Politiker) In einem Gastbeitrag für die Tageszeitung „Iswestija“ schreibt Martynow, das Weltwirtschaftsforum in Davos sei wohl das letzte Bollwerk des Globalismus. Es entstehe aber der Eindruck, dass dieses Forum seinen einstigen Einfluss einbüße, denn die Idee der Globalisierung erlebe derzeit einen Zusammenbruch. „Die Weltpolitik hört auf, global zu sein. Die Globalisierung hat einen bösen Streich mit der Welt gespielt. Sie lief auf die politische und Migrationskrise in Europa hinaus, aber auch auf den Brexit in Großbritannien und den Trumpsit in den USA (…)

Was am wichtigsten ist: Die USA haben ihre Rolle als Lokomotive der weltweiten Globalisierung eingebüßt“, so Martynow. „Auf der aktuellen alarmierenden Agenda gibt es vorerst keine Frage, zu der die Globalisten eine passende wirksame Lösung anbieten könnten. Sie sind nicht in der Lage, Antworten auf die Herausforderungen der letzten Jahre zu finden – von der drastisch zunehmenden Vermögens-Ungleichheit bis hin zum drohenden Verlust der europäischen Identität unter dem Ansturm der Millionen-Horde andersgläubiger Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und aus Nordafrika“, heißt es im Kommentar. Im aktuellen Jahresbericht des Weltwirtschaftsforums gelte der weitere Anstieg der finanziellen und sozialen Ungleichheit als einer der wichtigsten Risiko-Trends. Die Welt habe also eine weitere Polarisierung der Gesellschaft zu erwarten, stellt Martynow fest.

Vor Davos-Gipfel: WEF-Chef Rösler ruft EU zu dringender Aussöhnung mit Russland auf Das Konzept der Globalisierung habe dabei ganz andere Ziele verfolgt, und zwar den „Aufbau einer gerechten und sich nachhaltig entwickelnden Welt, um jeden Menschen glücklich zu machen“. „Doch unter der wachsamen Patronanz der USA haben die Bemühungen der internationalen staatsübergreifenden Bewegung innerhalb des letzten Vierteljahrhunderts das Gegenteil bewirkt. Die Welt wurde schlechter, ungerechter und gefährlicher, was die globalistischen Priester in ihrem Bericht feststellen“, so Martynow weiter. Er betont, die internationale Gemeinschaft sei derzeit auf der Suche nach neuen Entwicklungswegen: „Obwohl riesige Mittel und Vermögenswerte in den Händen der Globalisten konzentriert sind, zeigt die Praxis, dass die nationsübergreifende Sekte von Finanziers und Geldsäcken nicht mehr in der Lage ist, die Weltentwicklung zu steuern sputnik

Fazit = Die Globalisierung war nie dafür gedacht die Welt zu verbessern und gerechter zu machen. Dazu muss man nur die Agenda der führenden zionistischen Köpfe kurz anlesen. Die machtgeilen Geldgeier wollen eine weltumfassende Diktatur und die Macht in ihren Händen unbeschränkt. Nur so beschränkt ist nicht mal ein schwacher Staatsmann unter den vielen Landeschefs dieser Welt, den Geldgeiern das so einfach in die Hände zu geben, wo man doch weiß, was sie mit Deutschland, Japan, Südkorea und auch mit dem eigenen USA so angestellt haben und wie sie ihre "Freunde" behandeln. Gaddhafi und Saddam Hussein waren oft von den Geldgeiern eingeladen und haben viele Geschäfte, Deals und Waffengänge mit einander gemacht, aber "wirkliche Freunde" gibt es nicht bei den Zionisten, nur Familienmitglieder und Vasallen.

Deutsche Bank: Rekord-Strafe – und kein Manager übernimmt Verantwortung

Die Schelte der US-Justizministerin an den Machenschaffen der Deutschen Bank lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Allerdings übernimmt kein Manager Verantwortung. Die Mitarbeiter in den Filialen bekommen dagegen die Folgen zu spüren.

Fazit = Überall vorne dran, wenn es im kriminelle und rechtswidrige Aktionen geht wie mit  Libor  Gold und Silberpeismanupulierung und Derivaten zocken und und...aber dafür Entschuldigen? Die Besitzer sind die Herren der Welt und das Personal hat nur ihre verdammte Pflicht getan

Umfrage: Zwei Drittel der Franzosen fühlen sich vom Staat betrogen

Eine große Mehrheit der Franzosen misstraut den Behörden und Institutionen des Landes. Die Ergebnisse einer Umfrage sind insbesondere mit Blick auf die anstehende Präsidentschaftswahl von Bedeutung.

Fazit = Nur 2/3? Da stellt sich automatisch die Frage, wurde die Umfrage getürkt oder hat tatsächlich 1/3 der Franzosen was an der Birne, was ich kaum glauben kann. Das 99% der Deutschen mit der Merkel zufrieden sind ist aber klar, das liegt voll an der Lügenpresse, die so phantastisch gut arbeitet.

22.000 Anzeigen gegen kriminelle Asylwerber 2016 – Ö-Innenminister will halbe Obergrenze per Gesetz – ORF-Wolf: „Dafür bekommen Sie keine Mehrheit!“

Um den Zuzug von Asylbewerbern und damit auch das perspektivlose Abrutschen vieler in die Kriminalität zu reduzieren, will der österreichische Innenminister eine entsprechende Gesetzesvorlage ins Parlament einbringen. Die Zahlen des Innenministeriums dazu belegen eine mehr als Verdoppelung der Strafanzeigen gegen Asylbewerber von 2014 bis 2016. Die Frage, ob es im Parlament eine Mehrheit für das Gesetz gibt, sieht der Innenminister offenbar entspannt: "All jene müssen letzten Endes die Verantwortung auch übernehmen, die dieses Gesetz ablehnen." Für Armin Wolf, den stellvertretenden Chefredakteur des ORF ein harter Brocken.
Fazit = Mit was und von wem, werden unsere Politiker in Europa gegängelt? Das man die Vernunft so offensichtlich ausschaltet hat doch einen triftigen Grund!
Warnung aus Moskau

Putin warnt Donald Trump vor Putsch in Washington

DWN Nach Ansicht des russischen Präsidenten Putin könnte US-Präsident Donald Trump durch einen Putsch gestürzt werden. Es gäbe Kräfte, die Trump in seiner Amtsführung massiv behindern wollten.

Fazit = Da bin ich auch sicher, das sie ihn mit allen Mitteln wegräumen werden. Trump ist gegen den Willen der zionistischen Wallstreet an die Macht gekommen und das wird er in seiner ganzen Amtszeit spüren, da im Grunde jeder in den USA mit einem gutbezahlten Pöstchen auf der Gehaltsliste der Zionisten steht. Das ist in Europa nicht anders!! Deswegen kann die Merkel so einsam entscheiden, weil eben Niemand in der Lage ist, den Geldgeiern Paroli zu bieten. Die werden mit Trump Pingpong spielen bis er den Mut verliert. Die Geldgeier haben in den letzten Hundert Jahren soviel Vermögen angehäufft, das sie in keinem "Forbes" erscheinen dürfen, da gegen ihr Geld Milliardäre wie arme Würstchen aussehen. Ohne Krieg ist Trump verloren! Wenn ihm Russland und China nicht helfen ist er auf verlorenen Posten, aber das sie ihm helfen werden, ist sicher, weil sonst die Welt verloren ist. Diese kriminellen Gangster werden die Erde sonst in die schlimmste unbamherzigste Diktatur stürzen, die es je gegeben hat.

Obama gibt letzte Pressekonferenz als US-Präsident


Bei dem Auftritt im Weißen Haus wird Barack Obama heute voraussichtlich eine Bilanz seiner acht Amtsjahre ziehen und Stellung zu seinen letzten Amtshandlungen nehmen.

Fazit = Es gab keine Chance nach dem großen Reinfall mit Bush Junior für ein Comeback der Hoffnung, Obama war noch ein viel schlimmerer Finger.
Das sich dieser Großversager nochmals vor die Presse traut, naja die Lügenpresse wird ihm keine Probleme bereit, schließlich haben sie dieselben Herren. Alles was man sich von einem Versager vorgestellt hat, hat er aber umgesetzt. Mit ihm haben die jüdischen Geldgeier die Serie der simplen Präsidenten fortgesetzt, er hat Bush Junior sogar in vielen Punkten an Naivität  übertroffen. Für die intelligenten Schwarzen dieser Welt war er ein großer Nachteil.

Kreml weist Vorschlag Trumps zurück

Moskau (IRNA/dpa) - Der Kreml hat den Vorschlag des designierten US-Präsidenten Trump bezüglich der Reduzierung von Kernwaffen in Zusammenhang mit der Aufhebung anti-russischer Sanktionen abgelehnt.

In seinen neuesten Interviews mit der englischen Times und der deutschen Bildzeitung hatte Donald Trump seine Standpunkte zu einigen Themen, wie z.B. Syrien, Flüchtlingswelle nach Europa und anti-russische Sanktionen, erläutert. Trump sagte, dass die Sanktionen Russland erheblich geschadet haben und fügte hinzu:

"Zum einen finde ich, dass es deutlich weniger Nuklearwaffen geben sollte und sie erheblich reduziert werden müssten, das gehört dazu. Aber da sind diese Sanktionen, und Russland leidet im Moment schwer darunter. Aber ich glaube, da könnte manches gehen, von dem viele Leute profitieren würden.“

Kremlsprecher Dimitri Peskow sagte am Montag zu Interfax: „Nun brauchen wir etwas Geduld, warten wir auf den Moment, in dem Herr Trump das Amt übernimmt, und sehen wir mal, welche Initiativen er umsetzt“. parstuday

Fazit = Warum das? Putin war doch immer für eine Verringerung der Atomwaffen!

Der Kreml weiß was er tut, Moskau ist nicht sicher wer in den USA die Kontrolle über die Atomwaffen hat und ob Trump diesen Einfluss bekommt, ist nicht sicher. Vielleicht bringen die zionistisch kontrollierten Geheimdienste Trump noch vor der Amtseinführung um! Trump ist in den USA so gefährdet wie ein Soldat im Feindesland, praktisch alle die ein gutbezahltes Pöstchen haben,  hören auf die zionistische Wallstret, bei der auch das große Geld liegt, das die Nation antreibt.  Ein Atomkrieg ist aufgrund der unberechenbaren Reaktionen der jüdischen Wallstreet gegen ihren Machtverlust, so nah wie noch nie!

Star-Journalist Greenwald: "Schattenstaat" hat Donald Trump den Krieg erklärt

unzensuriert.at: Glenn Greenwald, verantwortlich für die Veröffentlichung der NSA-Enthüllungen Edward Snowdens, kritisert die Anti-Trump Kampagne scharf.
Der investigative Journalist Glenn Greenwald erlangte durch die Veröffentlichung der Geheimdienstenthüllungen Edward Snowdens im britischen The Guardian Weltberühmtheit. Nun kritisiert der Publizist auf seinem eigenen Blog The Intercept das Agieren des sogenannten „Schattenstaates“ gegen den designierten US-Präsidenten Donald Trump. Die gegenwärtige Schmutzkübelkampagne sei eine Gefahr für die Demokratie und das Ansehen des Journalismus
Militärkomplex und Geheimdienste contra Trump
Greenwald, selbst ein Kritiker Donald Trumps, warnt insbesondere vor dem Einfluss des „militärisch-industriellen Komplex“ auf die US-Regierung. Gemeinsam mit den allmächtigen Geheimdiensten würde dieser „Schattenstaat“ im Staat an einem Sturz Trumps mit allen Mitteln arbeiten. Dadurch wird aber das Amt des US-Präsidenten bereits vor dessen Antritt massiv beschädigt.

Fazit = Militärkomplex, Banken, Medien, Unis, Wissenschaft, Justiz und Geheimdienste das ist die zionistische Wallstreet, die steuert nicht nur Amerika, sondern die ganze westliche Welt und hat in jedem Land dieser Erde ihre schmutzigen Finger drin, Das ist kein Schattenstaat mehr sondern eine knallharte Diktatur, die seit vielen Jahrzehnten aus den US Präsidenten nach John F. Kennedy,  Marionetten ihrer Politik gemacht hat. Aus diesem Grund wird Trump kaum etwas gelingen, weil in den wichtigen Sesseln des Landes nur Vasallen dieser Mafia sitzen. Das ist in Europa nicht anders, weil Brüssel und Deutschland auch von der jüdischen Wallstreet gelenkt wird.

Gabriel: US-Interventionen sind Ursache für Flüchtlings-Bewegung

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat sich überraschend offen über seine Einschätzung der US-Militärpolitik geäußert. Die Interventionen seien die Ursache für die Vertreibung von Flüchtlings-Bewegung.

Fazit = Das ist der SPD seit vielen Jahren bekannt, jetzt nachdem über 1,6 Millionen Syrer an den Folgen des ausländischen Terrors gestorben, an dem sich auch Deutschland mit Soldaten beteiligt hat,  sind kommt plötzlich ein völliger Sinneswandel. Wie will er seinen Sinneswandel glaubhaft erklären?


    Wenn „Wetter-Anomalien“ zur echten Bedrohung (für Europa) werden!

    verfasst von Das Alte Periskop, 17.01.2017, 09:19
    (editiert von Das Alte Periskop, 17.01.2017, 09:35)

    Im Gegensatz zu den CO2-Missionaren mit ihren „Global Warming“ Szenarien, war die „Global Cooling“ Gemeinde bisher sehr klein und leise.
    Scheinbar konvertieren jetzt aber einige Hohepriester von der „Wärme“ zur „Kälte“.
    https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51LJKxPwdQL.jpg
    In diesem Schinken soll jetzt auch der renommierteste „Global Cooling“-Prophet (Habibullo Abdussamatov) ein Kapitel geschrieben haben: „The New Little Ice Age Has Started“
    Aber auch diese Dame, die an einer britischen Universität forscht, sieht eine Kleine Eiszeit kommen: http://www.pravda-tv.com/2016/08/klima-solarphysikerin-sieht-globale-abkuehlung-voraus-video/


    Die jüngste, ungewöhnliche Frostperiode (der Schnee ist das kleinere Problem) in Regionen Süd- und Südosteuropas und der Türkei, wirft aber viel weitergehende Fragen auf:

    Welche Kulturen sind, bzw. werden durch längeren Frost irreversibel zerstört? Olivenbäume, Orangenbäume, Granatapfelbäume, …. sie alle können nur begrenzten und kurzzeitigen Frost ertragen. Müssen diese neu ausgepflanzt werden, dauert es mitunter ein Jahrzehnt und länger bis wieder geerntet werden kann. 

    Noch bedrohlicher ist es aber wenn elementare Kulturen wie Kartoffel, Mais, Kürbisse, … nicht mehr ausreifen können, weil niedrige Temperaturen und fehlende Sonnenstunden im Zeitfenster: früheste Aussaat bis letztmögliche Ernte – und nur auf dieses kommt es an – dies verhindern. Hier ein Beispiel aus der industrialisierten Landwirtschaft in DE im letzten Jahr
    http://www.bwagrar.de/Markt-Management/Schwieriges-Anbaujahr-mit-starken-Ernteeinbussen,QUlEPTUxMzc4OTcmTUlEPTE2Mjk0Mg.html

    Die hiesigen Ackerflächen sind ungeeignet für eine längere Kälteperiode. Geeignete Beet- und Ackerformen – die mit weniger Sonnenstunden auskommen – wie Terrassen, findet man kaum mehr. An diesen Monumenten bäuerlichen Fleißes arbeiteten einst Generationen: Perfekte Natursteinmauer (Wärmespeicher, und ..) – Anbaufläche – Natursteinmauer usw. . 
    In den Ruinen von Machu Picchu können Touristen noch solche Kulturdenkmäler auf beinahe 3.000 Höhenmetern bestaunen und in China, dort haben diese heute noch einen hohen praktischen Stellenwert http://www.chinarundreisen.com/china-info/top-china-liste/die-fuenf-schoensten-reisterrassen-chinas.htm
    Ausreichend große Flächen für Terrassen findet man in der EU nicht ansatzweise, am ehesten geeignet hierfür wäre wohl die Türkei, die wollte man nicht haben! Ja, die Schweiz, dort werden diese wenigstens noch als Kulturgut in Erinnerung gehalten: http://www.geomatik.ch/fileadmin/redaktion/download/2005/Fach/FA_2_2005_1.pdf

    Aber, wie sollen über 500 Millionen Menschen in Europa in einer Kleinen Eiszeit dann mit Lebensmitteln (gut, dann eben nur Nahrungsmitteln) versorgt werden? 

    Vom Discounter, was sonst! [[euklid]] 

    Die „Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen“ beträgt in der EU 2.000 kcal, steht ja seit einem Jahrzehnt auf allen Verpackungen. Die „Planer“ (Synonym für was?) waren echt weitsichtig! [[applaus]] 

    Da hätten wir schon mal ein riesiges Einsparpotential, fressen sich ohnehin viele zu Tode. Der nächste Schritt der „Eliten“ (Synonym für was?) wird wohl ohnehin das „kcal-Konto“ für jeden EU-Bürger sein, und ……... da wären noch die „Georgia Guidestones“ mit den prophetischen 500 Millionen, da wäre eine Kleine Eiszeit doch hilfreich, oder?

     

    Fazit = Ich vertrete seit mehr als 7 Jahren die Meinung russischer Wissenschaftler die eine kleine Eiszeit kommen sehen. Tasächlich sinken auf globaler Ebene seit mehr als 8 Jahren die Temperaturen jedes Jahr.

    Das hält die westliche  Lügenpresse aber nicht ab, genau das Gegenteil zu verkünden. Noch steht aber nicht fest, ob es sich nur um periodische Temperaturschwankungen handelt, was eher glaubhaft ist.

Darum ist liberale Demokratie in Europa vom Verfall bedroht: Experte klärt auf

sputnik: In westlichen Ländern bildet sich eine Nachfrage nach starken Führungsfiguren heraus. Ein Verfall der liberalen Demokratie ist vermutlich in Sicht. Diese Meinung äußert der russische Politik-Experte Anton Chaschtschenko.
Donald Trumps General bei Putin: Ein Wink mit dem Zaunpfahl, den Berlin ignorierte In einem Gastbeitrag für die Tageszeitung „Iswestija“ schreibt Chaschtschenko, beim Wahltriumph von Donald Trump handle es sich nicht nur um den Sieg nationalorientierter Kräfte über die Globalisten, sondern eher um den Sieg eines Politiker mit einem autoritären Verwaltungsstil. „Nur ein Beispiel. Kaum hatte der Autogigant Ford die Errichtung eines Produktionswerks in Mexiko angekündigt, mahnte der designierte US-Präsident, er werde die dort gebauten Autos mit einer extra Steuer belegen, falls sie in die USA eingeführt werden. Buchstäblich wenige Stunden später verzichtete der Konzern wie durch ein Wunder auf die Errichtung des mexikanischen Werks“, so Chaschtschenko.

Fazit= Das ist Quatsch.Der Westen ist nicht liberal sondern von der Dikatatur der political correctness voll beherrscht.  Die Politik ist auch nicht Ausländerfreundlich, obwohl sie millionen "Flüchtlinge" ins Land holt. Man muss nur schauen, wie sie die Leute unterbringen und was sie für die Ausländer wirklich tun: Nichts! Sie wollen mit ihnen schmutzige Politik machen, die Einheimischen frustrieren und finanziell ausbluten lassen, damit sie in Zukunft für die globalen jüdischen Firmen für ein Butterbrot arbeiten. Alle westlichen Länder haben vom Führungsstil der jüdischen Geldgeier die Schnauze gestrichen voll die den ganzen Westen diktieren.  Was hat der normale Deutsche von der "Exportweltmeisterschaft", nichts, die meisten Deutschen leben von Sozialhilfe oder vom Ersparten, das gilt für den ganzen Westen. Sogar Amerika selbst will die Blutsauger loswerden, die nur für sich und ihren kleinen Verwandtenkreis Kohle scheffeln und fürs Land nichts übriglassen.  Die "Freunde" des Landes, die US Vasallen werden bis aufs Blut ausgenommen, Siehe Deutschland, Südkorea und Japan und der Rest der Welt mit Terror, Krieg und finanziellen Repressionen bedroht. Da braucht man natürlich Leute die ihren Arsch noch in der Hose tragen um diese Plage loszuwerden. Leider gibt es von diesen viel zuwenig und ich glaube, sie könnten auch wenig ausrichten. Das sieht man doch wie Trump agieren muss! Ausser Twitter unterstüzen ihm keine Medien, weil die alle den Juden hörig sind. Fast die ganze Elite des Landes ist korrumpiert und die Jungen hat man  seit Jahrzehnten in den Unis wie Hampelmänner konditioniert! Das gilt für den kompletten Westen. Gegen diese Mafia hilft nur der Vorschlaghammer und der liegt nun mal in Russland und China.

     

    Ein WUNDER! Die WELT spricht Klartext.

    Sagt, daß Deutschland für die Exporte in die USA und in die EU nix zurück bekommt.

    verfasst von DT, 16.01.2017, 01:20
    (editiert von DT, 16.01.2017, 01:21)

    Im Klartext: Tribute. Reparationen. Schlichter Betrug.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article161013521/Brandmarkt-Trump-Deutschland-als-Schurkenstaat.html

    Zitat daraus:

    "Immerhin hat es Amerika verstanden, etwa den Deutschen für ihre hohen Exportüberschüsse wertlose Immobilienanleihen zu verkaufen. So wurde ein Teil der Ungleichgewichte bei den Ausfuhren wieder vernichtet, sprich: Deutschland hat für einen Teil der Exporte nichts bekommen. Ähnliches könnte sich auch in der Euro-Zone wiederholen, wenn etwa Länder wie Griechenland oder Italien einen Schuldenschnitt oder eine Umschuldung bekommen."

    Und wer waren die Verantwortlichen, die uns fleißigen Schuftern unser Geld geraubt haben in Höhe von Dutzenden und Hunderten Milliarden und sich selbst schamlos bereichert haben?

    Siegfried Jaschinski
    Stefan Leusder
    Jörg Asmussen
    Dirk Notheis
    Stefan Mappus
    Dirk Nonnenmacher
    Herbert Süss
    Yvonne Bellavite
    Stefan Ortseifen
    Gerhard Bruckermann
    Joe Ackermann
    und und und.

     

    Fazit = So langsam versteht man, warum wir solche Mega Versager als Politiker in Berlin haben. Das hat alles seinen tieferen Grund. Normale Menschen als Politiker würden wahrscheinlich bei dieser Politik schwere Depressionen kriegen

Warum Europas Linke nichts gegen Diktatoren hat
mena.watch.com Von Stefan Frank

In einem neuen Essay rechnet Jamie Palmer mit der westlichen Linken ab: Deren Unfähigkeit, sich von Diktatoren abzugrenzen und eine Position zum syrischen Bürgerkrieg zu entwickeln, die etwas anderes ist als eine Verschwörungstheorie, beruhe auf ihre fehlenden Wertschätzung demokratische Freiheit.

2011, als der syrische Bürgerkrieg von heute aus betrachtet noch am Anfang stand Noch gar nicht mehr als ein wahres Interview mit dem [...]

Fazit = Die Linken sind die am härtestens manipulierten und konditionierten Studienabgänger der europäischen Unis. Sie haben die US Gehirnwäsche in Nachkriegsdeutschland als wohltuend empfunden und sich viele Extrarationen der Umerziehung gegönnt, bis sie die Welt nur noch aus Sicht der US Märchen verstehen konnten

Spiegel: @realDonaldTrump twittert weiter

Den Kurznachrichtendienst Twitter will Trump auch als Präsident intensiv nutzen. "Wenn ich etwas öffentlich sage und wenn ich den Zeitungen etwas sage, und sie es nicht akkurat wiedergeben, ist das wirklich schlecht." Wenn er dagegen twittere, sei es sehr exakt und schlage sofort als Nachricht durch. Mit Pressekonferenzen erreiche er nicht annähernd die gleiche Zahl an Leuten.

Als Präsident werde er den Account @realDonaldTrump behalten. "Ich kann bing, bing, bing machen, und sie veröffentlichen es, sobald ich es twittere. Heute Morgen im Fernsehen bei Fox: ,Donald Trump, wir haben Breaking News!' Dann haue ich ein Ding raus."

Fazit = Das ist klar, im Westen der Welt werden alle Medien von den Juden beherrscht, genauer: Sie sind unter den Einfluss der jüdischen Wallstreet und berichten nur das was sie dürfen, es sind halt die "echten Lügenmedien"!

Deswegen muss Trump weitertwittern, weil er sich nicht darauf verlassen kann, die die jüdischen Medien auch genau das berichten was er sagt, sondern nur was die Wallstreet will.

Künftiger US-PräsidentTrump nennt Nato völlig  "obsolet"

In einem Zeitungsinterview bezeichnet Donald Trump die Flüchtlingspolitik der deutschen Kanzlerin als "katastrophalen Fehler". Die Nato erklärt er für überflüssig. Und für BMW kündigt er einen 35-prozentigen Einfuhrzoll an.

Der Kreml stimmt Donald Trump insofern zu, dass die Nato als Militärbündnis ausgedient hat. Die Allianz entspreche nicht mehr den Zielen von Stabilität und Sicherheit, sondern sei lediglich auf Konfrontation ausgerichtet, argumentierte Dmitri Peskow, Pressesprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin. sputnik

Fazit = Richtig, die NATO hat sich zu einer Angriffsorganisation verwandelt, die USA tut gut daran auszutreten.

 Der designierte US-Präsident Donald Trump hat die deutsche Regierungschefin harsch kritisiert:
Sie hat einen Riesenfehler gemacht, in dem sie all die Flüchtlinge ins Land ließ.

Dies sagte Trump im gemeinsamen Interview der „Bild“-Zeitung und der britischen „Times“.
Trump & Merkel: Szenen einer alten Ehe In dem großen Interview der beiden Mainstreammedien betonte Trump mehrere Male, dass er Merkel respektiere und möge. Darauf, ob er ihre Wiederwahl unterstützen würde oder nicht, wollte er sich jedoch noch nicht festlegen. Sein größter Kritikpunkt an Merkel: ihr Umgang mit dem Flüchtlingszustrom. „All diese Leute hereinzulassen, wo auch immer sie herkommen, und niemand weiß, woher sie überhaupt stammen. Sie werden herausfinden, dass Sie schon einen klaren Eindruck davon bekommen haben“, zweifelt Trump an Merkels Herangehensweise und weist auf den Lkw-Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt von Dezember hin. „Also ich bin der Meinung, dass sie einen katastrophalen Fehler, einen sehr schwerwiegenden Fehler gemacht hat“, so der künftige US-Staatschef. Die Grenzöffnung für die Flüchtlinge sei ein „großer Fehler für Deutschland, besonders für Deutschland. Deutschland war früher eines der strengsten Länder, wenn es um die Regelung der Einwanderung geht“.
Streit um Merkels Politik: „Gleichgeschaltetes“ deutsches Europa im Dienst der USA Eine Alternative zur Flüchtlingskrise Viel besser, als alle Flüchtlinge nur aufzunehmen, sei es, so Trump, Sicherheitszonen in Syrien einzurichten, das wäre spürbar günstiger gewesen. „Die Golf-Staaten hätten für dafür zahlen müssen, immerhin haben die ja Geld, wie kaum wer sonst“, schlug Trump in dem Interview vor. „Die ganze Sache wäre spürbar günstiger geworden als das Trauma, welches Deutschland nun durchmacht.“
Trump: Merkel beging tragischen Fehler Den Grund all dieses Übels, des zunehmenden Terrorismus und der damit verbundenen Flüchtlingskrise, habe im Irak gelegen, meint Trump weiter. „Schauen Sie, diese ganze Sache hätte nie geschehen dürfen. Vor allem hätte der Irak niemals angegriffen werden dürfen, richtig?“, so das künftige Staatsoberhaupt der USA. „Das war eine der schlimmsten Entscheidungen, wahrscheinlich sogar die schlimmste Entscheidung, die je in der Geschichte unseres Landes getroffen wurde.“ sputnik

Hartgeld: Der Pirat zu Artikel von 2014: 

Abschuß der Malaysischen Maschine: War Putin das eigentliche Ziel?

Martin Schmid: Ja, man wollte Putin abschießen!

Es spricht noch mehr dafür, dass sich ab Mittwoch größeres ereignen könnte!
Ab dem Zeitpunkt der Machtübernahme durch Trump werden die Lügenmedien einen starken Riss ihrer Deutungshoheit verlieren. Sie müssen sich umstellen, um nicht in die Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Die ehemaligen Machthaber werden keine Möglichkeit mehr haben, ihre Schweinereien zu vertuschen. Die Justizbehörden werden hoffentlich frei ermitteln dürfen und alles aufdecken.

Aber was kommt noch hinzu? Durch die neue Allianz Trump Putin werden die Informationen, die der Kreml hat, nun auch ungefiltert in den Westen Einzug bekommen. Wir können nur erahnen, was Putin alles in seinen Archiven hat.
Der dürfte lange auf diese Gelegenheit gewartet haben. Ihm war klar, dass eine Veröffentlichung unter Obamas Präsidentschaft nie die gewünschte Durchschlagskraft gehabt hätte, um die Menschen durchzurütteln. Das erkennen wir an den aktuellen Medienberichten über das "böse" Russland. In diesem Zusammenhang möchte ich nochmal auf die MH-17 eingehen. Die ersten Nachrichten, die auch schnell wieder verschwanden, gingen von einem Anschlag auf Putin aus.

Hartgeld: Obama kontrolliert dann nicht mehr die westlichen Medien.

Fazit = Die zionistischen Wallstreetjuden kontrollen die westlichen Medien, Obama ist nur eine Marionette, Ich habe damals gleich nach dem Abschuss der Maschine behauptet, das derAngriff Putin gegolten hat, dessen Maschine aber diese Route erst 20 minuten später an dieser Stelle überflogen hat. Ich bin heute noch sicher, das diese Ansicht stimmt.

Gauweiler: Steinbachs Parteiaustritt ist „Sturmwarnung“ für die CDU – Bosbach würdigt Politikerin als „streitbare Demokratin“

"Für die CDU ist diese Nachricht wie eine Sturmwarnung", sagte der frühere CSU-Vize Peter Gauweiler zum Austritt der CDU-Bundestagsabgeordneten Erika Steinbach aus der Partei. CDU-Abgeordnete... Mehr»

Fazit = Es gibt noch anständige Politiker, leider nur sehr sehr wenige...!

    Keiner kann einem heilen oder gesundmachen, wenn man selbst nicht will.

    (Anmerkungen des Hirnforschers Prof. Dr. Gerald Hüther) / von Hopi

    verfasst von Leserzuschrift, 14.01.2017, 16:00
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 14.01.2017, 16:13)


    An der Schwelle zum 21. Jahrhundert tritt die Wahrheit zum Thema "Gesundheit" mit atemberaubender Geschwindigkeit ans Licht der Welt. Die Wahrheit dringt Stück für Stück immer tiefer in die Gehirne der Menschen ein und offenbart ihnen zusehends die geradezu fantastischen Geheimnisse (= Mysterienspiele der Natur) im Bereich der Neurobiologie (Hirnforschung).


    >> KEINER kann HEILEN oder GESUNDMACHEN <<(Prof. Dr. Gerald Hüther mit unten beigefügtem Vortrags-Video!)

    Kein Gesundheitswesen der Welt kann darauf verzichten, daß die Menschen selbst Verantwortung für Ihre Gesundheit übernehmen. In seiner Öffentlichkeitsarbeit geht es Gerald Hüther um die Verbreitung und Umsetzung von Erkenntnissen aus der modernen Hirnforschung.

    Er versteht sich als "Brückenbauer" zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesellschaftlicher bzw. individueller Lebenspraxis. Ziel seiner Aktivitäten ist die Schaffung günstigerer Voraussetzungen für die Entfaltung menschlicher Potentiale.


    Hauptstadt-Kongress 2011 * Herausragende Rede & Vortrag über Medizin & Gesundheit * PRÄDIKAT: kurzweilig, erhellend, genial ;-) ;-) ;-)
    >> https://www.youtube.com/watch?v=SQEq9trlaEk


    Prof. Dr. Gerald Hüther (Homepage) * Prädikat: exzellent
    >> http://www.gerald-huether.de/

     

    Fazit = Es gibt keine funktionierende Vorsorge des Staates für die Gesundheit und kein Sozialsystem, das die Vernunft des Einzelnen ersetzt. Und es wird nie eine wirkungsvolle Art in dieser Richtung geben. Das ist Sache des einzelnen Menschen. Die USA hat gerade das Obamacar in der Versenkung verschwinden lassen, weil es unbezahlbar ist. Ähnlich unbezahlbar und verantwortungslos ist die das deutsche "Gesundheitssystem", das im Grunde nur eine riesige Abzockerei unserer Besatzer ist.

USA schicken dritten Flugzeugträger in Richtung China
Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 15.01.17 02:04 Uhr

Die Spannungen um China wachsen: Die Amerikaner schicken einen Flugzeugträger nach Asien. China meldet die Inbetriebnahme eines neuen Spionageschiffs, um US-Schiffe im südchinesischen Meer zu beobachten.

Fazit = Es schaut nicht gut aus! Ich nehme an bald fällt der erste Schuß und dann ist der große Krieg nicht mehr zu bremsen. Durch Trump scheint sich nichts geändert zu haben am Größenwahn der USA, die jüdischen Geldgeier haben noch immer alles in der Hand

CIA hat seit 1975 Herzinfarkt-Pistole

Der US-Geheimdienst CIA verfügt seit 1975 über eine Herzinfarkt-Waffe. Diese feuert einen winzigen Pfeil ab, der Kleidung durchdringt und dem Opfer Gift injiziert. Nur Momente später erleidet dieses einen Herzinfarkt. Das Gift verflüchtigt sich sofort und kann in einer Autopsie nicht mehr nachgewiesen werden.

anonymous von Bastian Degen

Die CIA verfügt mindestens seit dem Jahr 1975 über eine „Herzinfarkt-Waffe“, laut einem interessanten Video. Und so funktioniert’s: Mit der Waffe wird ein kleiner giftiger Pfeil auf das Opfer abgefeuert, wodurch dieses einen Herzanfall erleidet.

Buchtipp zum Thema: CIA von Tim Weiner

Der Pfeil durchdringt Kleidung und hinterlässt bis auf einen kleinen roten Punkt auf der Haut keinerlei Spuren. Der Pfeil gibt tödliches Gift in die Blutbahn ab, was nur Momente später einen Herzinfarkt verursacht. Kurz darauf zerfällt der Pfeil vollständig.

Durch eine Autopsie kann das Gift laut Video nicht mehr festgestellt werden, da dieses binnen Sekunden denaturiert. Der Stich selbst fühlt sich angeblich maximal so schlimm an wie der einer Mücke, wenn alles glatt läuft sollte das Opfer jedoch überhaupt nichts spüren.

Nicht erwähnt wird allerdings, um welches Gift es dabei geht, das anschließend nicht nachgewiesen werden kann. Möglicherweise existieren Medikamente, die das Blut in kurzer Zeit so verändern (verdicken), dass es zu einem echten Herzinfarkt kommt, der bei einer Autopsie als ein solcher bestätigt wird. Beim Pfeil handelt es sich laut einer CIA-Mitarbeiterin um eine tiefgefrorene Form des flüssigen Giftes, die im Körper schmilzt. Übrig bleibt nach dem Mord dann nur ein winziger, roter Einstichpunkt. Wie dieser Pfeil es allerdings schafft die Kleidung zu durchdringen, wird im Video nicht erklärt.

Keine CIA-Erfindung

Auch der russische KGB arbeitete nach einer ähnlichen Methode. Im Jahr 1959 wurde der in München im Exil lebende Politiker Stepan Bandera von KGB-Profikillern mit einer pistolenähnlichen Waffe ermordet. Bandera gilt als ukrainischer Kriegsverbrecher, Nazi oder auch Nationalheld – je nach Geschichtsauslegung.

Die Idee, unliebsame Personen mittels Giftpfeilen still und heimlich auszuschalten, ist wahrlich nicht neu. Bereits die Indios verfügten über ihr Curare. Je nach Dosis führte das Pfeilgift zu Lähmungen bis zum Tod durch Atemstillstand. Überliefert ist beispielsweise, wie im Jahr 1541 zwei spanische Söldner auf dem Amazonas von Giftpfeilen getroffen wurden und qualvoll verendeten.

Ökonom: Sparer müssen Verluste für einen höheren Zweck hinnehmen

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 14.01.17 02:06 Uhr

Harvard Ökonom Kenneth Rogoff nennt Kritiker der Negativzinsen Ignoranten. Sie sollten nicht auf ihre kurzfristigen persönlichen Verluste sehen sondern die langfristige Vision der Zentralbanken würdigen.

Fazit = Der höhere Zweck ist den zionistischen Zockerbanken eine Verschnaufspause zu verschaffen, damit sie ein neues Betrugsmodell erfinden, um uns in Zukunft noch besser abzuzocken. Wie gut das unsere "Wissenschaftler" gegen Geld so gut wie alles Nachplappern

    Das wird nichts helfen, weil er das Problem nicht erkannt hat. Es handelt sich in Wirklichkeit um eine Demokratiekrise.

     

    verfasst von Mephistopheles, Datschiburg, 13.01.2017, 23:05

    > Er nimmt in diesem Artikel auch Bezug auf die Trump-Wahl und die völlig
    > absurde Art der Berichterstattung in unseren "Leitmedien". Erst waren es
    > böse, dumme, alte, weiße Männer, dann waren es die manipulierten
    > Computer, dann die Putin, nun wird Trump "erpresst"......
    > 
    > Völlig absurdes Theater....
    > 
    > Das Wichtigste aber kam zum Schluss:
    > 
    > Die derzeitigen, ausgebrannten und "abgefu" EU-Politiker müssen weg! Es
    > müssen endlich JÜNGERE LEUTE mit neuen Ideen in die EU. 
    > 
    > Wenn ich Merkel und Juncker sehe, dann graut es mir! Kein Wunder, dass die
    > Briten raus sind! Diese EU-ler sind schlimmer als die schlimmsten
    > religiösen Dogmatiker. Ein neues, unverbrauchtes DENKEN gehört her! Die
    > alternativlose Raute muss endlich der Vergangenheit angehören.
    > 
    > http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ex-bild-chef-berichterstattung-deutscher-haltungsjournalisten-ist-katastrophal-a2022352.html?meistgelesen=1

    Es liegt nämlich nicht an den Leitmedien und auch nicht an den Politikern, sondern an der Demokratie.

    Wir steuern zeitlich auf einen Epochenwechsel (Epochtimes) zu. 

    Der Demokratie gelingt es nicht mehr, die Massen zu mobilisieren, die sie für ihre Existenz benötigt. Es gibt keine Massen mehr, sondern nur massenhaft auftretende Monaden.
    Das ist nicht dasselbe, weil nur Massen lassen sich für demokratische Zwecke instrumentalisieren, aber keine massenhaft herumschwirrenden Monaden.

    Das fängt schon in den Geburtssälen an, dann an den Schulen, dann beim Militär, dann bei Demonstrationen usw.

    Früher ist es der Demokratie gelungen, Millionen von Schülern gleichartig auszubilden, Millionenarmeen in den Kampf zu schicken (egal, was behauptet wird, das NS-System war ein eminent demokratisches System und sozialistisch noch dazu wie jede echte Demokratie), Millionen Demonstranten auf die Straße zu bringen usw.

    Und heute? Wenn ein paar 1000 kommen, um für ein bestimmtes Anliegen zu protestieren, ist das hochgegriffen (ich habe es selber noch erlebt, wo zu Großdemonstrationen 100.000e kamen, um sinnlos ihre Zeit zu verschwenden), wenn ein paar 100 User gegen bestimmte Ansichten protestieren, so ist das ein Shitstorm, wenn eine Fabrik früher die Tore öffnete, soströmten 1000e Arbeiter rein und bei Schichtwechsel wieder raus.
    Das sind genau die gleichförmigen gleichgeformten Massen gewesen, die eine Demokratie als Lebenselixier benötigt. 

    1000e Arbeiter am frühen Morgen vor 7:00, die nichts anderes begehren, als die neueste Bildzeitung (das war deren Shitstorm!) für ihre Brotzeit zu kaufen... Tempi passsati.

    Ohne diese gleichförmigen gleichgerichteten Massen kann keine Demokratie auf Dauer existieren.

    Und diese Massen werden auch die jungen Gesichter nicht mehr herzaubern können.
    Gruß Mephistopheles

     

    Fazit = Hier sieht man wieder deutlich unseren konditionierten manipulierten Nachwuchs, der vor lauter Gehirnwäsche in den Unis, den Medien und in den wichtigen Lehranstalten des Landes nicht mehr logisch denken wollen.

     

    Auch neue junge Leute einsetzen wird nichts helfen! Unsere Politiker sind nur Marionetten, das ist doch klar zu erkennen. Die Leute im Hintergund, die reichen Geldgeier der Wallstreet, die unsere Politikerm die Medien, die Bildung und die Justiz steuern, müssen weg. Man sieht doch jetzt in den USA was passiert, Trump ist ein Präsident ohne wirklich Macht. Er muss über Twitter seine Meinung kundtun weil keine jüdische Zeitung seine Anliegen druckt oder über TV sendet. Die Juden der Wallstreet werden mit ihm Ping Pong spielen und alles nach ihrem Chaosplan weiterregeln. Die Geldgeier herrschen auch in Brüssel und regieren Paris und Berlin. Hoffnung gibt es nur, wenn Russland und China einschreitet und mit militärischer Macht das Trauerspiel beendet.

Davos: Globale Elite rätselt, warum sie sich immer irrt

 

Das diesjährige Weltwirtschaftsforum, welches vom 17. bis zum 20. Januar in Davos stattfinden wird, steht im Zeichen der Auflösung globaler Strukturen und der Fehleinschätzungen, welche die globale Elite im vergangenen Jahr eingestehen musste. Der Entscheid der Briten, aus der EU auszutreten sowie die Wahl Donald Trumps in den USA führten vielen Entscheidern aus der Finanzwelt, der Wirtschaft und der Politik vor Augen, dass sich eine Trendwende anbahnen könnte.

„Ein Witz, welchen ich seit dem letzten Treffen in Davos immer wieder erzähle, gipfelt darin, dass die in Davos getroffenen Vorhersagen immer falsch sind“, wird der Ökonom Kenneth Rogoff von Bloomberg zitiert. „Egal wie unwahrscheinlich, das wahrscheinlichste Ereignis ist jenes, welches das Gegenteil zum Davos-Konsensus darstellt.“

Fazit = Aber glauben sie bloß nicht, die werden durch ihre notorisch falschen Ergebnisse entmutigt, sondern im selben selbstherrlichen Stil munter weiterwursteln!

Sie liegen sogar deutlich unter den Zufallsergebnissen mit ihren Prognosen! Aber das ist nichts Neues, das wiederholt sich, seit es die " Wissenschaften" gibt jedes Jahr. Das hindert die geilen  "Wissens" Böcke  aber in keiner Weise, sich dogmatisch, unbelehrbar und unfehlbar zu geben. Was unterscheidet sie eigentlich von Religionen seit 500 Jahren? Nichts unterscheidet sie, sie sind die Religion der Menschen die glauben sie sind "Aufsteiger in der Gesellschaft".

Ein klares Beispiel: Hat sich durch die enormen Kosten unseres Gesundheitswesen und die hochspezialisierten Ärzte etwas  verbessert in der Volksgesundheit?  Klare Antwort; Heute sind prozentual sehr viel mehr Leute  Krank als ohne dieses System früher. Die gleiche Überflüssigkeit kann man allen anderen staatlich gelenkten Projekten  bescheinigen....

 ET: Willy Wimmer: Anti-Trump-Kampagne der „Eliten in Washington könnte zu einem Bürgerkrieg führen“

Kein anderer US-Präsident wurde von den westlichen Medien vor seinem Amtsantritt derart massiv attackiert wie Donald Trump – was nicht heißt, dass es über andere US-Präsidenten nichts kritisches zu berichten gegeben hätte.

Hartgeld: Das alles deutet auch darauf hin, dass sich Obama in seiner restlichen Amtszeit noch als Kalif outet und seine Terroristen losschickt. Alle, die gegen Trump sind, sollen sich als Helfer der Terroristen und Kinderschänder gründlichst blamieren. Sie wissen es nur noch nicht.WE.

Fazit = "Könnte" das ist lachhaft!

Die sich anbahnende große Tragödie wird von keinem Politiker derzeit erfasst. Selbst die "Sesselhalter" dieser Gangster werden nicht überleben!

Es wird ganz klar zu Krieg und Bürgerkrieg kommen. Obama ist nur ein williges Sprachrohr der jüdischen Zionisten der Wallstreet, ähnlich wie Bush junior und tut nur was ihm aufgetragen wird.. Die große Mehrheit der Amerikaner ist mit Trump gegen ihren Weltkrieg Kollissionskurs ohne ihn aufhalten zu können. Die übergeschnappten Zionisten wollen die Weltbevölkerung von 7,6 Milliarden auf 500.000 Menschen zurück schrauben und mit einem Atomkrieg geht das sehr schnell. Sie selbst sitzen dann in großen Bunkern mit Vorräten und warten in aller Ruhe auf das absinken der Radioaktivität und aussterben der Restmenschheit ab um dann ein neues Volk aufzubauen und dabei nichts dem Zufall zu überlassen! Das geht von der genetischen Beeinflussung der neuen Rasse, bis zum zeugen der Kinder und dem entsorgen der Alten. Monsanto und Co sorgen für die totale Abhängigkeit des neuen Volkes von ihren gottähnlichen Herren wo ein Aufmucken gleich ein Todesurteil ist, das auf tausend Wegen vollstreckt werden kann.

Man kann nur beten das diese heroinsüchtige Mafia ihr Ziel nicht erreicht.

 

In China wird Krieg mit USA wegen Inseln im Südchinesischen Meer nicht ausgeschlossen

Die zur Holding „Renmin Ribao“, dem offiziellen Druckorgan der chinesischen Kommunisten gehörende nationalistisch gesinnte Boulevardzeitung „Global Times“ schließt einen Krieg mit den USA nicht aus. Das teilte das Blatt am Freitag auf seiner Website mit.
Grund dafür seien die jüngsten Äußerungen des Kandidaten für das Amt des US-Außenministers, Rex Tillerson. Bei einer Anhörung im US-Senat hatte Tillerson gesagt, er werde China ein Signal senden, dass Peking der Zugang zu den umstrittenen Inseln im Südchinesischen Meer verwehrt wird. „Tillerson hätte lieber über die Strategie des Einsatzes nuklearer Kräfte nachdenken sollen, falls er gewillt ist, eine große Atommacht zum Verlassen ihrer Territorien zu zwingen“, schrieb die „Global Times“. „Allem Anschein wollte Tillerson bei der Anhörung nur punkten, um die Chancen für die Billigung seiner Kandidatur durch die Senatoren zu erhöhen.“ sputnik

Fazit = Es geht eigentlich nicht um die Inseln, sondern um die Weltherrschaftspläne der der jüdischen Zionisten in den USA, die China nicht hinnehmen wird, genauso wenig wie Russland oder der Iran. Aus meiner Sicht ist der Krieg nicht mehr vermeidbar und steht in Kürze bevor

CSU leidet mit"An Dramatik nicht mehr zu überbieten"

 

Die SPD im freien Fall - nun haben die Sozialdemokraten in Bayern ein neues Umfragetief erreicht: Laut dem Bayerischen Rundfunk kommt die Volkspartei nur auf 14 Prozent. Kann es eigentlich noch schlimmer kommen? Ja, wenn selbst der politische Gegner öffentlich Mitleid zeigt. Der ehemalige CSU-Chef Erwin Huber äußert sich ehrlich besorgt.

Nach der neuesten Umfrage des Bayerischen Rundfunks käme die SPD in Bayern nur noch auf 14 Prozent der Wählerstimmen. Es ist der schlechteste jemals gemessene Wert der Partei. Mitleid und Sorge äußerte daraufhin der ehemalige CSU-Chef Erwin Huber.

Der Süddeutschen Zeitung sagte Huber im Interview, dass er mit der SPD mitleide und meinte: „Wenn die AfD bei zehn Prozent liegt und die SPD bei 14, dann ist das an Dramatik ja gar nicht mehr zu überbieten.“ Die Bayern-SPD habe seiner Meinung nach auch keine profilierten Persönlichkeiten, die in der Lage wären, diesen Trend umzukehren. focus

Fazit = Das liegt nicht nur an den jämmerlichen Gestalten, sondern am  Programm der Parteien, die sich aus Machtgier aufgegeben haben und gegen das deutsche Volk mit unseren Feinden zusammenarbeiten. Die Alt-Parteien sind nach meiner Meinung dem Untergang geweiht und nicht mehr zu retten, allerdings sollte es eine juristische Aufarbeitung noch vor dem Exodus dieser Versager geben.

SYRIEN
Vom Krieg zerstört: Wiederaufbau Syriens kostet 455 Milliarden Dollar
Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 12.01.17 01:41 Uhr

Der Krieg hat in Syrien massivsten wirtschaftlichen Schaden angerichtet. Der Wiederaufbau kann nur mit ausländischer Hilfe erfolgen. Doch die ist nirgendwo in Sicht.

Fazit = Das ist doch ein klarer Fall! Die USA, Israel und Saudiarabien haben den Krieg aus niederen wirtschaftlichen Motiven losgetreten und sind für die Bezahlung des Wiederaufbaus von Syriens voll verantwortlich. Wenn endlich Gerechtigkeit in der Welt herrschen soll, dann müssen diese Terrorfinanzierer endlich zur Kasse gebeten werden
Finanzexperte Wolff:
Wir erleben im Moment einen Kampf zwischen CIA und FBI

Die USA überziehen vor allem deutsche Firmen mit Milliarden-Klagen. Gleichzeitig gehen amerikanische Firmen aggressiv in Europa vor. Dies klingt nicht mehr nach TTIP-Glückseligkeit, sondern eher nach Handelskrieg. Wird sich dies unter Präsident Trump ändern? Und sollte Europa härter vorgehen gegen Google & Co? Herr Wolff, zurzeit erreichen uns bald wöchentlich Meldungen über Klagen aus den USA gegen deutsche Firmen und Banken. Ist es Zufall, dass das jetzt so geballt auftritt?
Trump stempelt US-Wirtschaft als „Fälschung“ ab Das ist kein Zufall. Man muss das im Kontext des Niedergangs der US-Wirtschaft sehen, die versucht, einem ihrer Hauptkonkurrenten, der EU und konkret dem stärksten Land innerhalb der EU zu schaden. Diese ganzen protektionistischen Maßnahmen haben ja bereits unter Obama begonnen und werden unter Trump verschärft werden. Besonders die Deutsche Bank und VW sind oft im Fokus von Milliardenklagen. Warum gerade diese beiden? Weil es besonders dicke Fische sind oder weil sie besonders viel Dreck am Stecken haben?
VW, Deutschland und die Diktatur - Ein Lehrstück über Beliebigkeit Weil es besonders dicke Fische sind. VW steht ja auch in Konkurrenz zu den großen amerikanischen Autounternehmen. VW ist auch ein ideales Ziel. Das Unternehmen gehört zu fünfzig Prozent den Familien Pierch und Porsche, zu zwanzig Prozent dem Land Niedersachsen und zu dreißig Prozent Investoren. Bei so einem großen Anteil deutscher Investoren kann man also mit Angriffen gegen so eine Firma der deutschen Wirtschaft im Allgemeinen schaden. Bei der Deutschen Bank ist das komplizierter. Da sind die meisten Aktien in Streubesitz und der größte Investor ist die amerikanische Firma Blackrock. Da schneidet man sich auf den ersten Blick also ins eigene Fleisch. Trotzdem wird die Deutsche Bank benutzt als Manövriermasse gegen die deutsche Regierung, um Deutschland innerhalb der EU zu bestimmten Maßnahmen zu zwingen. In Europa regt sich langsam Unmut über die Allmacht großer US-Firmen, wie Amazon, facebook oder google, die auch noch extreme Steuervergünstigungen bekommen. Wird Europa hier durchgreifen oder traut man sich das nicht? Was kann denn die EU schon tun? Die ganze Welt steht seit siebzig Jahren unter der Herrschaft des US-Dollars. Allerdings verlieren die Amerikaner im Moment an Boden. Das erklärt auch ihr aggressives Auftreten. Also könnten die US-Klagen gegen deutsche Firmen auch als Warnung verstanden werden, dass Europa mal schön die Finger von den US-Firmen lassen soll?
Crash für 2017 vorprogrammiert? - Finanzexperte Wolff warnt vor „bösem Erwachen“ Auf jeden Fall. Die USA werden sich natürlich in den nächsten Jahren mit allen Mitteln gegen ihren Niedergang wehren. Sie haben in den letzten Jahren so unglaublich viel Geld gedruckt und haben so irrsinnige Schulden, es gibt riesige Blasen an den Aktien- und Immobilienmärkten und auch bei den Privathaushalten. 50 Millionen amerikanische Autos sind auf Kredit gekauft. So versucht man zumindest im Ausland noch Vorteile für amerikanische Firmen rauszuschlagen und seine alte Macht spielen zu lassen. Inwieweit unterscheiden sich Wirtschaftsgebaren und auch entsprechend die Gesetze in Bezug auf Wirtschaft in den USA und Europa?
Deutsche Bank-Crash: Es geht nicht um „ob“, sondern um „wann“ - Experte Die Gesetze in den USA sind noch wirtschafts- und finanzelitenfreundlicher als bei uns. Das Wichtige hierbei ist, dass die USA immer noch ihre Macht über den Dollar ausüben. Das weltweite Finanzsystem baut darauf auf. Der Dollar ist immer noch die Leitwährung und die wichtigste Reservewährung der Welt. Selbst die EZB hält siebzig Prozent ihrer Devisenreserven in Dollar. Deswegen können die USA immer noch Druck auf andere Länder ausüben. Präsident Obama hat in den letzten Wochen alles unternommen, es seinem Nachfolger so schwer wie möglich zu machen. Können die Klagen möglicherweise auch politisch gesteuert sein, um Trump die Beziehungen zu verhageln?
Top-Secret im Netz: CIA gibt Archiv-Karten frei Auf jeden Fall. Wobei es hier mehr um die Kräfte geht, die im Hintergrund agieren. In Amerika sind dies auf der einen Seite die Juden mit der Rüstungsindustrie, den Medien und der CIA. Und die haben Trump ins Visier genommen, weil sie dagegen waren, dass Trump an die Macht kommt. Trump wiederum hat die Wall Street, das FBI und große Teile des Militärs hinter sich. Zwischen diesen läuft gerade ein riesiger Machtkampf. Unter diesem Gesichtspunkt muss man die letzten Maßnahmen Obamas sehen. Dass er jetzt noch Panzer in die Ostblockstaaten schickt und weiter gegen Russland provoziert, geht darauf zurück, dass Trump ein besseres Verhältnis zu Russland will. Oder irgendwelche Enthüllungen über Trump, die den Russen untergeschoben werden, das ist völliger Blödsinn. Das hat nichts mit den Russen, sondern mit den amerikanischen Geheimdiensten zu tun. Wir erleben im Moment einen entfesselten Kampf zwischen der CIA und dem FBI. sputnik

Fazit = Es ist mehr als ein Kampf zwischen Geheimdiensten, es ist ein Kampf ums Überleben in den USA und die ganze Welt ist vom Ausgang des Kampfes zwischen US Patrioten und dem kriminellen jüdischen Syndikat betroffen, weil es um die Weltdominanz der Juden geht, die diese mit allen Mitteln betreiben.

Trumps erste Pressekonferenz im Protokoll: „Alles was ich mir wünsche, sind ehrliche Reporter“

Donald Trump hat heute die erste Pressekonferenz nach seiner Wahl zum US-Präsidenten gegeben. Es war lebhaft. Ein Protokoll. Mehr»

Fazit = Solange die Medien komplett im Westen den zionistischen Juden gehören ist Ehrlichkeit nicht möglich, weil diese Ethnie ihr eigenes Süppchen kocht und ein Machtspiel treibt. Die Presse muss endlich unabhängig werden! (Sie war es noch nie)

 20,000 DOW THEN SHOCK! - Bo Polny

Für all diejenigen, die versuchen, aus numerologischen Deutungen den kommenden Crash zu erahnen, sei dieses Video ab Min 6:40 empfohlen.  https://www.youtube.com/watch?v=2OA04rYJOZw

Ausserdem stehen auch die Planeten in der allernächsten Zeit aus astrologischer Sicht auf großen Crash! Jupiter und Uranus stehen momentan in Opposition und deuten auf Systemwechsel und Saturn und Uranus stehen im Trigon und dazu gibt es noch ein Saturn Sextil zu Jupiter und die  spenden die notwendige Enegie das der plötzliche Wechsel auch gelingt. Natürlich sollte man nicht genau auf den Tag schauen, es ist ein schlimmer Trend der sich im Frühjahr 2017 realisieren wird, wie ein furchtbares Unwetter

Man kann den kommenden Sturm, der die aktuellen dekatenten Eliten wegraffen wird, schon fast "riechen", so nah ist er! Schon der kommende Jahresanfang wird schlimm werden

 

 




Transit Merkel/April 2017

Fazit = Die Ära Merkel geht noch 2017 endgültig zu Ende, schon gegen ende Januar werden  sich ernste große Hindernisse für die Frau auftun, die uns Bush Junior damals hinterlistig aufs Auge gedrückt hat und ab April werden sie fast unüberwindlich. Im September öffnet sich die große "böse Raute"  für sie persönlich in ihren Horoskop und bringt ihr was sie tausendfach verdient hat.