Astrologe Martin Schmid






Politische Kritik
des Astrologen

 Mail   Horoskope   Gesundheit   Karma   Kritik      Biographie

    





Trump gegen westliche Asylpolitik und Weltregierung – „Es wird keine globale Hymne, globale Währung, globale Flagge geben“

Mit anderen Ländern zurechtzukommen, sei "sehr wichtig", so US-Präsident Donald Trump. Doch so etwas wie eine "globale Hymne, eine globale Währung oder eine globale Flagge" gebe es nicht. Auch die liberale Einwanderungspolitik des Westens hält er für unrichtig.
Fazit= Das kann man nur begrüßen! Denn die zionistische Wallstreet hätte die "Freiheit" einer Weltregierung nur benutzt um alle zu knechten.

    Warnung an all jene welche noch einem Bankschliessfach vertrauen

    verfasst von Apostroph, Down Town (Switzerland), 26.02.2017, 09:24

    Was in den USA längstens Standard ist, gehört in vielen Ländern Europas 
    zum Alltags-Credo: Bankschliessfächer versagen so bald der Mieter von seinen "Rechten" Gebrauch machen muss oder will. Die Pflichten gehen vor! :-) 


    https://www.armstrongeconomics.com/markets-by-sector/precious-metals/gold/is-it-safe-to-store-gold-in-a-safe-deposit-box/


    Möglicherweise gerade der Zeitpunkt diesen Sachverhalt wieder mal zu überdenken. 


    Grüsse aus dem Netzwerk.


    Apo'

     

    Der Inhalt eines Safe-Boxen ist nicht von der FDIC-Versicherung abgedeckt. Lagern Sie niemals einen Pass oder ein Dokument, das Sie im Notfall brauchen in einem Safe! Die Regierung kann einfach alle Banken schließen, wie sie es 1933 in einem "Bankenfeiertag" getan haben. Um 1:00 Uhr am Montag, den 6. März, hat Präsident Roosevelt Proklamation 2039 ausgestellt, die die Aussetzung aller Bankgeschäfte ordnungsgemäß bestellt hat.
    Vom 6. März bis 10. März wurden Bankgeschäfte über die Nation gesperrt, außer für die Veränderung. Roosevelt stellte den neuen Kongress mit dem EMERGENCY BANKING ACT zu diesem Zeitpunkt vor. Das Gesetz ermächtigte den Präsidenten durch die TREASURY ABTEILUNG, die Banken wieder zu öffnen, die löslich waren und denen behilflich waren, die nicht waren. Das Haus erlaubte nur vierzig Minuten der Debatte, bevor er das Gesetz einstimmig übergab, und der Senat folgte bald mit überwältigender Unterstützung.
    Die Banken gliederten sich in vier Kategorien. Überraschenderweise wurde etwas mehr als die Hälfte der Nationen Banken als erste Kategorie und fit zu öffnen. Am Sonntagabend, bevor die Ufer wieder geöffnet wurden, richtete Roosevelt die Nation durch eine seiner Unterschrift "FIRESIDE CHATS" an. Roosevelt versicherte sechzig Millionen Hörer, dass die Krise vorbei war und die Nationenbanken sicher waren. Der Banklauf war vorbei. Am 16. Juni 1933 unterzeichnete Roosevelt die GLASS-STEAGALL BANKING REFORM ACT und schuf auch die FEDERAL DEPOSIT VERSICHERUNG CORPORATION. Denken Sie daran, die Regierung kann alle Banken schließen, denn es gibt Präzedenzfall. Was auch immer Sie in einem Safe haben, kann auch beschlagnahmt und kontrolliert werden.
    Sicherheitskarten Es gibt kein präzises Gesetz gegen die Lagerung von Metall oder Bargeld in einem Safe. Aber das Gesetz ist in den Händen eines Richters verformbar. Er kann das Geld oder Gold unter dem Vorwand der Geldwäsche, die es von der Regierung versteckt, ergreifen. Unter Civil Asset Forfeiture, können sie davon ausgehen, das Geld ist schuldig ein Verbrechen ist auch Steuerhinterziehung. Es ist dann deine Last, vor Gericht zu kämpfen, um es zurück zu bekommen, wenn du einen gute Anwalt einstellen kannst.
    Am 1. April 2015 beriet die Chase Bank in den USA Kunden, die von ihnen sichere Schließfächer mieten, dass es einige Änderungen in ihren Richtlinien geben würde. Von besonderem Interesse ist die folgende Bedingung:
    "Inhalt der Box: Sie stimmen zu, keine Bargeld, dazu zählt auch Gold oder Münzen zu speichern, außer denen, die einen Sammlerwert haben."
    Dies ist der Grund, warum ich empfehlen, nicht moderne Goldbarren ins Schließfach. Sie müssen in der Lage sein zu sagen, das sind Sammler Münzen - nicht Goldbarren. Gold ist eine HEDGE GEGEN Regierung inmitten einer Krise. Gold steigt nicht mit Inflation. Die 1980 hoch angepasst für Inflation ist etwa $ 2300. Also, wenn Gold ein HEDGE ist , ist es während einer Krise ein Risiko zum Safe zu gelangen.

US-Demokraten wählen Obama-Vertrauten zu neuem Parteichef – Perez: Trump ist „schlechtester Präsident der US-Geschichte“

Der neue Vorsitzende der US-Demokraten Tom Perez gilt als Vertreter des Partei-Establishments, er ist ein Vertrauter des früheren Präsidenten Barack Obama. Der Ex-Minister rief die Partei nach... Mehr»

Fazit = Das ist im ganzen Westen so. Die jüdischen Zionisten haben die Zeit nach dem Kennedymord bis heute genutzt, die Schulen und Unis "in ihrem Sinne "umzuerziehen"!
Die konditionierten und manipulierten Generationen merken selbst gar nicht, auf welch Wirklichkeitsfremden Ideologie sie herumreiten.

Blutige Anschlagsserie in Syrien überschattet Genfer Friedensgespräche – Regierung kündigt Vergeltung an

Die Dschihadistenmiliz Fateh al-Scham hat in Syrien eine Serie von Selbstmordanschlägen verübt. Ihr zufolge sprengten sich in Homs fünf Selbstmordattentäter in die Luft. Fateh al-Scham war früher... Mehr»

Die zionistischen Geldgeier wollen keinen Frieden in Syrien sondern den Weltkrieg

Das muss man sich ganz genau merken!

Welche deutschen EU-Abgeordneten gelten für Georg Soros als „Verbündete“?

Es gibt im EU-Parlament etliche deutsche Abgeordnete von CDU, SPD, GRÜNE, FDP und LINKE, die vom Soros Netzwerk als "verlässliche Verbündete" angesehen werden
Hier sind sie namentlich aufgeführt 

Le Pen: "Schluss machen mit diesem EU-Monstrum"

24.02.2017, 13:17

 

Marine Le Pen will im Fall eines Siegs bei den französischen Präsidentschaftswahlen ihre Außenpolitik allein am nationalen Interesse ausrichten und "mit dem EU-Monstrum Schluss machen". "Das ist der einzige Leitfaden unserer Politik und damit unseres diplomatischen Handelns", sagte sie am Donnerstag bei einer Rede zur internationalen Politik in Paris. Ein Grundpfeiler sei dabei auch eine massive Aufwertung des Militärs.krone.at

Der lange Schatten von Zion – wie deutsche Politiker vor der Israel-Lobby kuschen

In seiner Dresdner Rede übte Björn Höcke völlig zu Recht Kritik am deutschen Schuldkult. Keine sieben Tage später beugte er sich dem Druck seiner eigenen Partei und ruderte um 180 Grad zurück. Mit tatkräftiger Unterstützung staatlich kontrollierter Systemmedien, würgte die AfD-Führung um Pretzell und Petry, die längst überfällige Debatte zum Thema ab. Mit seinem Widerruf leistet der Thüringer AfD-Landeschef nun jenen Schuldkult Vorschub, den er... Weiterlesen

Deutschland plant radikale Abschottung gegen Migranten

Die Bundesregierung fürchtet einen „Massenzustrom“ von Migranten. In einem EU-Papier unter deutscher Federführung ist eine radikale Abkehr 

Fazit = Es sind offenbar ausreichend viele Terroristen für einen Bürgerkrieg und genug Chaos da

Bulgarischer Radiosender sendet nur noch über 70 Jahre alte Stücke ohne Urheberrecht – 20 Prozent mehr Zuhörer

Wegen gestiegenen Urhebergebühren für aktuelle Musik sendet ein bulgarischer Radiosender nur noch Stücke, die über 70 Jahre als sind (für die das Urheberrecht abgelaufen ist). Seither wuchs die Zuhörerschaft um 20 Prozent.
Fazit = So weit ich informiert bin, gehört die GEZ so wie  auch die Musikindustrie zionistischen Geldgebern der Wallstreet, die sind nicht zimperlich mit ihren Gebühren bei der quasi  Zwangsverwaltung der Künstler. Wo die Künstler bleiben scheint eine absolute Nebensache zu sein.

Sabatina James über die „Flüchtlingslüge“, geheucheltes Mitgefühl und wirtschaftliche Interessen

Schwere Kritik übt die Islamkritikerin und Buchautorin Sabatina James an der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin, spricht von zukünftigen Bürgerkriegen und sieht bei gleichbleibender Entwicklung eine Islamisierung Deutschlands kommen. Sie fragt nach dem wahren Ziel der Flüchtlingskrise und spricht von Lügen und falschem Mitgefühl.
Fazit = Die jüdische Wallstreet benutzt die Religionen, unser Mitgefühl und unseren Anstand um uns zu ruinieren und dann zu knechten

NDR: Ditib-Pilger auf Facebook an Erdogan: „Mein Führer, gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland“

Nachdem der NDR auf Facebook demokratiefeindliche Aussagen von Imamen aufgespürt hat, steht die Hamburger Opposition Kopf. Der Staatsvertrag zwischen Hamburg und Ditib-Nord soll aufgelöst werden,... Mehr»

Fazit = Die armen Würstchen ahnen nicht mal das sie nur auf die Schlachtbank geführt werden um für andere Interessen zu sterben, als diejenigen die sie pflegen.

Mannheimer-Blog: AfD Rheinland-Pfalz erwirkt einstweilige Verfügung gegen Ralf Stegner (SPD)

Der Stalinist und Cheflügner der SPD - der 2014 amtierende stellvertretende SPD-Bundesvorsitzender Ralf Stegner - darf seine Lüge nicht wiederholen, dass die AfD für die "Todesstrafe für demokratische Politiker" sei.

Hartgeld: Das Volk wird aber die Todestrafe für Typen wie Stegner haben wollen. Viel zu milde. Wir fordern die Verschickung in Putins Bleibergwerke nach Sibirien.WE.

Fazit = Die Altenparteien haben sie dermaßen klar als Vasallen der zionistischen Geldgeier geautet, das nach dem Großereinemachen kein Platz mehr für sie da sein wird. nirgendwo auf der Welt!

Über die Kriminalisierung der finanziellen Unabhängigkeit


Von Charles Hugh Smith für wwww.OfTwoMinds.com, 21. Februar 2017
Unabhängige Unternehmungen sind eine Quelle politischer und finanzieller Unabhängigkeit - jede unabhängige Klasse aber wird von den herrschenden Eliten als Gefahr wahrgenommen.

inselpresse Wie bereits der "Krieg gegen die Drogen" große Teile der schwarzen und Latinogemeinden kriminalisiert und zerstört hat wird auch der "Krieg gegen das Bargeld" die wenigen Nischen finanzieller Unabhängigkeit und Freiheit noch weiter kriminalisieren. Die Einührung der "Anspruchshaltung" in den Sozialsystemen in den 1960ern brachte das Gift der Abhängigkeit vom Staat, es wurde die Arbeitslosigkeit institutionalisiert, was einem Doppelschlag gleichkam, mit dem Ehe und Familie für Amerikas Arbeiterschicht aller Ethnien unterminiert wurde.

Der "Krieg gegen die Drogen" wurde in den 1970ern losgetreten und verwandelte Millionen amerikanischer Männer in Straftäter, deren Rechte und Möglichkeiten durch den Mainstream Amerikas ernsthaft eingeschränkt wurden.

Inzwischen sehen wir, wie sich das selbe destruktive Muster wiederholt, da "Behinderung" zur neuen "Sozialhilfe" wurde und "legales" synthetisches Heroin (Oxycotin etc.) zum neuen Crack von der Strasse wurde, das ganze Gemeinden ins Elend abstürzen lässt. Wer erst einmal abhänigig ist vom Staat wegen einer Behinderung einerseits und synthetischen Drogen auf der anderen Seite, der befindet sich im Besitz der Regierung und zwar allumfassend.

Wenn die Versuchung zu groß wird, die 3 Dollar teure Verschreibung für synthetisches Heroin für schnelle 1.000 Dollar zu verkaufen, dann hat man sich quasi schon das Einwegeticket in die Hölle von Amerikas Strafvollzugssystem gebucht. Erkennt jemand das Muster? Man schmeichele sich ein mit "kostenlosem Geld" und so gut wie verschenktem Heroin und die unteren Schichten sind ruckzuck reduziert auf die totale Abhängigkeit durch Arbeitslosigkeit und Sucht.

Man braucht es nicht extra zu sagen, dass eine abhängige, kranke und arbeitslose Bevölkerung, die in den Kreislauf der Mühlen des Strafsystems geführt wird, sicherlich keinen politischen Widerstand erzeugen wird. Sie sind genug beschäftigt, sich am Leben zu halten und sich zu wehren gegen den gefräsigen Schlund der Kriminalisierungsknochenmühle.

Das ist der Kontext des demnächst beginnenden "Krieges gegen das Bargeld" und der damit einhergehende Kriminalisierung von finanzieller Unabhängigkeit. Jeder konventionelle Versuch, sich fern vom staatlichen Bankenkartell die finanzielle Unabhängigkeit zu bewahren wird begrenzt und kriminalisiert werden, und je umfassender das geschieht, desto besser lässt sich die Herde in die Hände der zentral kontrollierten Institutionen treiben.

http://1nselpresse.blogspot.com/2017/02/buch-die-weltanschauung-des-steve-bannon.html

Jene, die sich diesem polit-finanziellen Laufstall entziehen wollen, bekommen die andere Seite der Medaille zu sehen - das Gefängnis.
Fazit = Das alles sind die nötigen Vorbereitungen für eine gnadenlose weltweite  Diktatur der zionistischen Geldgeier. Gnade und Gott, wenn die ihre Pläne durchsetzen können

    So hats auch schon das alte Rom gemacht: Einfach mehr Tribute von den Vasallen fordern: (mTuL)

    verfasst von DT, 24.02.2017, 09:01

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/aufruestung-die-deutsche-bombe-kolumne-von-jakob-augstein-a-1135917.html

    Erika hat widerspruchslos die geforderte Erhöhung der dt. Militärausgaben von 39 auf 65 Mrd EUR akzeptiert. Was heißt, daß der dt. Steuerknecht sinnloses Zeug wie Amiwaffen bei Lockheed/Boeing/etc. kaufen soll. Sprich 26 Mrd mehr einfach rausgeblasen für nix. Wir könnten natürlich 1-2 Atombomben kaufen und uns dann wie der Nordkorea-Kim benehmen, dann hätten wir unsere Souveränität und könnten sagen: Fuck you, Besatzer, jetzt haben wir auch die Bombe.

    Es kotzt mich so an. Wie wären mal 26 Mrd mehr PRO JAHR für die deutschen Schulen, Unis und Straßen? Das würde uns wirklich helfen, die Zukunft zu sichern. 

    FUCK YOU BESATZER, FUCK YOU UNTERDRÜCKER UND AUSBEUTER!
    VERSAILLES II KOTZT MICH AN!

SPD-Kanzlerkandidat schweigt

EU-Betrugsermittler prüfen Vorwürfe gegen Schulz
Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (Olaf) will Hinweise prüfen, wonach es im Europaparlament unter dem heutigen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein soll.

Experten gingen der Frage nach, ob die Medienberichte über fragwürdige Beförderungen und Prämienzahlungen in der Zeit als EU-Parlamentspräsident die Einleitung eines offiziellen Ermittlungsverfahrens rechtfertigten, sagte eine Sprecherin.

Dafür müsse es hinreichende Anhaltspunkte für Betrug, Korruption oder andere rechtswidrige Handlungen zulasten des EU-Haushalts geben. Medienberichten zufolge soll sich Schulz in seiner Zeit als EU-Parlamentspräsident persönlich dafür eingesetzt haben, dass sein Vertrauter Markus Engels in den Genuss vorteilhafter Vertragskonditionen kam. Zudem soll der SPD-Politiker im Oktober 2015 versucht haben, auch anderen Mitarbeitern lukrative Karrierevorteile zu verschaffen. weiterlesen

Amnesty International fordert Verurteilung Saudi-Arabiens vor internationalen Gerichten

Feb 24, 2017 06:29

Paris(ParsToday) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International(AI) hat die saudischen Bombardierungen in Jemen als Menschenrechtsverletzungen und Verstoß gegen das internationale Recht bezeichnet und Verurteilung Saudi-Arabiens vor dem internationalen Gerichtshof gefordert

Fazit = Dazu ist es höchste Zeit und die USA und Israel sollten gleich mitverurteilt werden

"Das Geschäft mit Bankenrettungen"

heise.de 
Das Transnational Institute beziffert die Kosten auf mindestens 747 Milliarden Euro und kritisiert, dass die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften für ihre früheren Fehler noch belohnt werden
Dass Bankenrettungen teuer sind, die weiter in Europa als "alternativlos" dargestellt werden, dürfte eigentlich (fast) allen klar sein. Das Transnational Institute (TNI) hat am Mittwoch eine Studie vorgestellt, in der Kosten für die europäischen Steuerzahler auch einmal klar beziffert werden. Der Think Tank aus Amsterdam stellt fest, dass allein zwischen den Jahren "2008 und 2015 die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union mit Zustimmung und auf Anregung der europäischen Institutionen 747 Milliarden Euro" für Bankenrettungen mit diversen Geldspritzen und Rettungsplänen ausgegeben haben.
Doch das ist längst noch nicht alles, denn dazu kämen noch fast 1,2 Billionen Euro "für Bürgschaften und Garantien" hinzu. Und neuere Rettungen wie im Fall der italienischen Monte de Paschi sind ebenfalls noch nicht einmal berücksichtigt. Zudem schält sich nicht nur heraus, dass die Verluste bei der Bank wachsen, sondern auch noch andere italienische Institute werden Staatshilfen bekommen müssen, obwohl eigentlich Banken nach den neuen Richtlinien abgewickelt werden sollten.
Von den bis 2015 aufgehäuften Bankenrettungskosten seien schon 213 Milliarden Euro definitiv verloren, beziffert der Think Tank in Bezug auf Daten der europäischen Statistikbehörde Eurostat. Das sei die "gesamte Wirtschaftsleistung Finnlands und Luxemburgs" oder auch die jährlichen "Ausgaben für Gesundheit in den Mitgliedsstaaten Spanien, Österreich, Schweden, Griechenland und Polen zusammen". Doch dazu weist das TNI auch darauf hin, dass die Bankenrettung meist durch die Erhöhung von Staatsschulden bezahlt worden sind und dafür werden jährlich immer neue Zinszahlungen fällig.
Fazit = Das ist Quasi ein offizieller Beschiß! Die großen Vier sind ausschließlich die Banken die der zionistischen Wallstreet gehören. Hier gibt es eine illegale Vermögensumschichtung von unten nach oben und keiner traut sich was zu sagen.

 

Es gibt sehr belastendes Matrial gegen

CNN

Der US-Journalist und konservative Aktivist James O'Keefe verfügt seinen eigenen Worten zufolge über eine „mehrstündige geheime Aufnahme“, die den TV-Sender CNN kompromittieren könnte. Das teilte die offizielle Webseite des Senders am Donnerstag mit. Die Informationen soll O'Keefe auf legalem Weg erhalten haben.

„Mein Auditorium, das amerikanische Volk, ist tief enttäuscht von den Massenmedien. Wir denken, dass unsere Medien, darunter auch CNN, zur Verantwortung gezogen werden müssen“, sagte der Journalist.

© AFP 2016/ BRENDAN SMIALOWSKI
Zudem hob er die wichtige Rolle des TV-Senders im Informationsfeld hervor. Als sein Ziel nannte der Reporter nicht nur CNN, sondern auch andere Medien.

Wegen der großen Menge an Daten soll er bisher keine Möglichkeit haben, sich mit allen Informationen vertraut zu machen. Dies bedeute, dass im Netz „Rohinformationen“ veröffentlicht würden, was an die Geschichte mit der Enthüllungsplattform WikiLeaks erinnern würde, so CNN.

Zuvor hatte Trump schon mehrmals in seinem Twitter-Account die führenden US-Medien für deren sogenannte Fake News kritisiert und als „betrügerisch“ bezeichnet. So hatte Trump auf einer Pressekonferenz gesagt, dass Falsch- und unglaubwürdige Meldungen die Anbahnung der Beziehungen zu Moskau behinderten.  sputnik

Pandemie-Erreger
Die unberechenbare Bedrohung

Auszug: Zu spät erkannt, lassen sich Biowaffenangriffe nicht mehr unter Kontrolle bringen. Erreger mit tödlichem Potential schlummern in Laboren. Wehe, sie geraten in die falschen Hände.
Prominenten wie Microsoft-Gründer Bill Gates, der mit seiner Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz das Thema zumindest für ein paar Tage auf die globale Agenda heben konnte. Der Microsoft-Gründer wurde noch konkreter: „30 Millionen Menschen innerhalb eines Jahres“ könne ein hochansteckender Erreger töten. Experten zufolge mit einiger Wahrscheinlichkeit in den kommenden zehn bis 15 Jahren.
Sicher, man muss in Rechnung stellen, dass Bill Gates und seine Frau Melinda ein Interesse daran haben, das Thema groß zu machen. Ihre Stiftung wendet jährlich Millionen für die Seuchenbekämpfung auf. Und ob eine Pandemie tatsächlich in der von ihm beschrieben Zeit ausbrechen wird, ist Spekulation. Doch Viren, die das Potential dazu hätten, sind real. Ein Terroranschlag mit ihnen gilt unter Sicherheitsexperten als unkalkulierbarste Bedrohung der Menschheit - auch wenn Angriffe mit Nuklearwaffen und chemischen Waffen zweifellos ebenfalls grausame Folgen nach sich zögen. Eine Biowaffenattacke aber ließe sich, zu spät erkannt, trotz aller Notfallpläne nicht mehr unter Kontrolle bringen. weiterlesen
Fazit = Sie sind schon in falschen Händen! Und es gibt längst viel wirksamere Erreger wieder beschriebene.

Israel spielt mit dem Weltkriegsfeuer


Überraschende IS-Offensive aus den Golanhöhen: Schwere Vorwürfe gegen Jordanien und Israel

Der IS hat zu Beginn dieser Woche aus einem Gebiet zwischen den von Israel-kontrollierten Golanhöhen und der jordanischen Grenze einen Überraschungsangriff mit schweren Waffen gegen syrische FSA-Rebellen gestartet und zahlreiche Dörfer eingenommen. Militärexperten hinterfragen die Rolle von Israel und Jordanien bei dieser IS-Offensive.
von Ali Özkök

Die Dschihadisten der gegenüber dem IS loyalen Gruppe Dschaisch Chalid ibn Walid konnten ihre Kontrolle auf ein Gebiet ausweiten, das in Form des Yarmuk-Flusses eine natürliche Barriere zwischen Syrien und Israel darstellt. Die Islamisten überrannten die Städte Tseel, Sahim el-Golan, Adwan und Tel Jamoua.
Die IS-Dschihadisten zwischen Golan-Höhen und jordanischer Grenze nennen sich Dschaisch Chalid ibn Walid, zu Deutsch: Armee von Chalid ibn Walid. Diese Gruppe entstand aus einer Vereinigung zweier kleinerer Terrorgruppen, die zuvor dem "Islamischen Staat" die Treue geschworen hatten und heute einen entscheidenden Streifen im Südosten der Golanhöhen kontrollieren.

Der lokale Ableger des "Islamischen Staates" griff in der Morgendämmerung von seiner Enklave aus an, wo er zuvor weitestgehend eingekesselt über zwei Jahre hinweg verharrte. Bei dem Angriff verwendeten die Dschihadisten überraschend gepanzerte Fahrzeuge und schwere Panzer. Die Islamisten überrannten regelrecht die so genannte FSA-Südfront. Schläferzellen in den eingenommenen Städten gaben den IS-Angreifern Unterstützung, sagten zwei Rebellen-Quellen.

RT Deutsch sprach mit dem syrischen Militäranalysten des At Omran Zentrums Nawar Oliver. Der Experte erklärte, dass die Entwicklung "ein Zeichen für den Kontrollverlust Israels, Jordaniens und des US-geführten Militäroperationsraums MOC über die FSA-Südfront" ist, die sich unabhängiger vom Westen machen will. Er informierte:

Als Jordanien die Grenze nach Syrien ohne Vorankündigung schloss, sagten mir Kommandeure der Südfront, dass das US-geführte Military Operations Center, kurz MOC, das militärische Hilfe kanalisiert, um sie unter Druck zu setzen, um sie wieder unter Kontrolle zu bringen.

In diesem Zusammenhang erklärte der Syrien-Experte, dass der IS-Ableger Dschaisch Chalid ibn Walid bis vor kurzem noch beträchtliche logistische Probleme hatte. Nawar Oliver skizzierte:

Die Gruppe hatte kaum Waffen und für eine Offensive dieser Art war sie überhaupt nicht gewappnet. Entweder verkauften Rebellen, was angesichts ihrer Lage in Daraa unwahrscheinlich ist, ihnen die Waffen oder jemand schmuggelte Kriegsgerät über die Grenze an die IS-Gruppe.

Auf die Frage von RT Deutsch, ob eine solche Entwicklung Jordanien oder Israel aus geopolitischen Erwägungen helfen würde, kommentierte Nawar Oliver:

Sie beschleunigt den Bedarf für eine Flugverbots- und Pufferzone in diesem Raum. Jordanien will zudem seine Flüchtlinge loswerden und das Problem auf diese Weise regeln. Hinzu kommt, dass Jordanien seine 90 Kilometer lange Grenze nach Syrien abschotten will. Mit einer Pufferzone kann Jordanien auch in Syrien reagieren.

Der Analyst fügte auf die Frage nach dem Verhältnis Jordaniens zu islamistischen Gruppen kritisch hinzu:

Obwohl der "Islamische Staat" in der Region umso gefährlicher ist für die staatliche Integrität Jordaniens und Israels, das die Golan-Höhen besetzt, gibt es keine Reaktion beider Staaten. Inzwischen kontrollieren die IS-Kämpfer rund 213 Quadratkilometer im Grenzgebiet. rt.com
Fazit = Da muss man nichts hinterfragen, das ist doch offensichtlich!

Einer der besten Vorträge über die nichts bringenden Wahlen durch das Volk.

Die repräsentative Demokratie ist die Verhinderung der Demokratie.

Sie dient dem Machterhalt elitärer Kreise, die immer wieder zu Zeiten einer Wahl geeignete Protagonisten aus einem Pool genau dieser Eliten bereit hält und somit verhindert, daß sich überhaupt etwas ändert.
Für den Machterhalt werden die Organe, die durch vorherige strategische Planung geschaffen und etabliert wurden, eingesetzt, um aufkeimende Kritik am System zu verhindern.
Die größte "Gefahr" stellen anscheinend aktuell die als "Reichsbürger" diffamierten Bürger da.

 

Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack


  • Fazit = Ein sehr guter Vortrag
  • Profiteure des Krieges

    Geleakt: Teilnehmerliste der Münchener Sicherheitskonferenz

    Rothschilds, Soros, Joffe mit dabei

    Heiko Schrang wurde die Teilnehmerliste der Münchener Sicherheitskonferenz zugespielt. Auffällig: die Rothschilds, die sich sonst im Hintergrund halten, waren persönlich angetreten. Auch George Soros war anwesend.

    Nach Trumps Pro-Israel-Politik: Welle von Antisemitismus erfasst die USA



    Donald Trump gilt als Sympathisant Israels, aber schützt er auch die jüdischen Gemeinden seines Landes ausreichend?

    Schon zu Wahlkampfzeiten stieg der Antisemitismus in den USA an. Heute sind Bombendrohungen gegen jüdische Einrichtungen zur Normalität geworden.
    Am Montag gingen insgesamt zehn Bombendrohungen bei jüdischen Gemeindezentren in sechs US-Bundesstaaten ein. Betroffen waren Zentren in New York, Wisconsin, Minnesota, New Mexico, Texas und Alabama. Die Drohungen fielen zeitlich mit dem "Tag des Präsidenten" zusammen, an dem in mehreren Staaten der USA wieder Proteste stattgefunden hatten. Es war das fünfte Mal innerhalb der letzten fünf Wochen, dass es Bombendrohungen gab. Der Rabbiner der jüdischen Gemeinde in Birmingham, Barry Leff, erklärte gegenüber der israelischen Zeitung Haaretz:
    Rassismus und Antisemitismus sind nun sozial akzeptabel. Es gibt einen Spruch: Erkenntnis ist die Realität. Die Menschen sind verängstigt, [...] sie sind außer sich und stehen unter immensem Stress.
    Antisemitismus ist kein neues Phänomen in den USA. Aber seit den 1930er Jahren gab es keine so große, wellenartige Aufwallung des Antisemitismus mehr in den USA. Während Trumps Treffen mit Israels Premierminister Benjamin Netanjahu brachte ein jüdisch-orthodoxer Journalist den wachsenden Antisemitismus auf amerikanischem Boden zur Sprache.
    Eine wahre Antwort erhielt er jedoch nicht. Antisemiten versuchten indes, die Pressekonferenz für ihre Ideologie einzunehmen. Trump wies wiederholt auf seine enge familiäre Verbundenheit zum Judentum durch seine konvertierte Tochter und seinen jüdischen Enkelsohn hin. Die jüdischen Gemeinden hatten jedoch auch kritisiert, dass Trump am Gedenktag der Holocaust-Opfer kein explizites Bedauern über die Millionen Juden ausgesprochen hat, die durch das Nazi-Regime umgebracht wurden, sondern nur allgemein die Opfer erwähnte.
    Schon vor Trumps Wahl zeichnete sich ein Anstieg des Antisemitismus ab. Im November 2016 wurden während einer Versammlung der jüdischen Bürgerrechtsgruppe Anti-Defamation League (ADL) die Ängste und Sorgen jüdisch-gläubiger Amerikaner diskutiert. Israelische Politiker hatten sich in den vergangenen Jahren auf den steigenden Antisemitismus in Europa konzentriert und hatten die Entwicklungen in den die Vereinigten Staaten unbeachtet gelassen.
    Palästinensische Demonstranten gegen die israelische Siedlungspolitik in der Nähe von Ramallah rangeln mit israelischem Soldaten, 28. August 2015

    Obwohl Trump als Freund Israels gefeiert wurde, trug er selbst während seines Wahlkampfes zum Antisemitismus in den sozialen Medien bei. In einem Tweet stellte er Hillary Clinton mit einem Davidstern dar, auf dem zu lesen stand: "Korrupteste Kandidatin aller Zeiten".

    Nachdem Trump sein befristetes Einreiseverbot gegen mehrere mehrheitlich muslimische Länder erlassen hatte, mehrten sich auch Medienberichte über Hassverbrechen gegen Muslime in den USA. Von diesen stellten sich mehrere später als unzutreffend heraus. Dennoch entstand in den sozialen Medien infolge der Entwicklung ein regelrechter Kampf, in welchem sich jede ethnisch-religiöse Gruppe des Landes in der Opferrolle sehen wollte. rt.com

    Fazit = Der Wind der Zeit hat sich gedreht und bläst den Juden in der Welt wieder mitten ins Gesicht. Ihre berüchtigte Lobby in der Wallstreet in der USA hat in den letzten 100 Jahren alles getan um von den Völkern dieses Planeten verteufelt zu werden. Von den schlimmen Zuständen in den von ihren Vasallen besetzten Gebieten wie Japan und Germany etc...   lässt sich eine Lobhudelei der heimlich herrschenden Juden nur durch perverse Gesetzgebung erzwingen. Aus meiner Sicht droht den Juden, die ja für das sehr negative Verhalten der Zionisten in der Wallstreet nichts können, eine planetenweite Verfolgung nach dem Niedergang des Dollars und den entstehenden Kriegen,  schlimmsten Ausmaßes.

       

        Wenn die Gedanken trübe werden.

        verfasst von nereus, 22.02.2017, 08:35

        Hadmud Danisch muß sich korrigieren und schreibt:

        Ich hatte in den Blog-Artikeln der letzten Tage ein Einschätzung geäußert, dass wir, was political-correctness-Druck und Bedrohung von Meinungen angeht, Zustände wie in der DDR erreicht hätten. Ich hatte mir das so vorgestellt und auf das gebaut, was mir über die DDR so erzählt worden war. 

        Eine Reihe von Lesern aus der damaligen DDR hat mir deshalb geschrieben und – teils nachdenklich, teils erläuternd, teils erregt – darauf hingewiesen, dass sie mit diesem Vergleich nicht einverstanden seien, dass er falsch, dass er unangemessen, dass er verfehlt wäre. Darin, die Zustände von heute mit denen der DDR zu vergleichen, läge eine unvertretbare Verharmlosung eines zutiefst meinungs- und freiheitsfeindlichen Systems, das jede Abweichung von der orthodoxen Meinung gnadenlos verfolgt, und in dem man jedes Wort dreimal abwägen muss, bevor man es sagt. Es sei meiner Unkenntnis und falschen Vorstellungen als Wessi geschuldet. Ich solle davon Abstand nehmen und mich korrigieren. 
        Sie waren alle der Meinung, das heutige System sei viel schlimmer. Die heutigen Zustände mit der DDR zu vergleichen würde das heutige System verharmlosen. 


        Quelle: http://www.danisch.de/blog/2017/02/21/doch-nicht-wie-in-der-ddr/

        Das ist natürlich Käse.

        In der DDR gab es politisch überhaupt keine Alternative, die man ausgrenzen konnte.
        Sie existierte faktisch nicht und Leute, die mit dem Staat wenig bis nichts am Hut hatten und das auch noch öffentlich sagten, wurden ganz schnell vom Spielfeld genommen.
        Ein allgegenwärtiger Stasi-Apparat sorgte für die entsprechende Abrichtung des Publikums.
        Kritik gab es AUSSCHLIESSLICH nur auf privater Ebene!

        Die inländische Medienlandschaft war komplett auf SED-Linie und sanfte Kritik konnte bestenfalls einmal im „Kessel Buntes“ – Ossis wissen was ich damit meine - vorgetragen werden, wenn es an diversen Konsumgütern mangelte.
        Kritik an der alles überragenden Partei der Arbeiterklasse wurde bis Ende 1988/Anfang 1989 strengstens geahndet.
        Und, die heutigen Besserwisser können immer noch vollgepackt mit ihren Vorurteilen in den Flieger zu den Kanarischen Inseln oder nach Ägypten steigen.
        Wer konnte das in der DDR?

        Wie man so etwas vergessen oder ausblenden kann, erschließt sich mir nur bedingt. 

        Also, Herr Danisch, wir erreichen tatsächlich die Zustände der DDR - haben sie aber noch nicht übertroffen.

        Was tatsächlich anders gewesen ist, war die nicht existente Globalisierung und der damit verbundene Multikulti-Wahn und seiner geisteskranken Ableger und Metastasen. 
        Das politisch gewollte Abstreifen der nationalen Identität ist wirklich neu. 
        Doch diese Verirrungen gab es in den Siebzigern und Achtzigern im Westen auch nicht. Das ist ein Phänomen des neuen Jahrtausends und es betrifft uns alle.

        Ernüchternd ist dagegen eher die erstaunliche Biegsamkeit der Wessis, die heute viel linientreuer agieren als der trotzige Osten.
        Wie resolut traten diese noch beim seeligen Westbesuch auf, in ihren Berichten darüber, was sie sich alles nicht gefallen lassen würden und wir staunten sie als Zuhörer bewundernd an.
        Dieser Lack ist schon lange ab und ich vermute die Wessis wären genauso gute DDR'ler gewesen, wie wir es einst waren. [[zwinker]]

       

       

      Wie können sie wieder heller werden?

      verfasst von Falkenauge, 22.02.2017, 09:29

      > Was tatsächlich anders gewesen ist, war die nicht existente
      > Globalisierung und der damit verbundene Multikulti-Wahn und seiner
      > geisteskranken Ableger und Metastasen. 
      > Das politisch gewollte Abstreifen der nationalen Identität ist
      > wirklich neu. 
      > Doch diese Verirrungen gab es in den Siebzigern und Achtzigern im Westen
      > auch nicht. Das ist ein Phänomen des neuen Jahrtausends und es betrifft
      > uns alle.

      Ja, das ist das entscheidende Phänomen, Nereus.

      "Die Begriffe Nation, Volk und Volksgemeinschaft sind durch die nationalsozialistische Ideologie als blutsgebundenes Kollektiv einer auserwählten Rasse missbraucht worden, das einen übergeordneten personellen Gesamtwillen besitze, der durch den Führer repräsentiert und ausgeführt werde. Damit war auch der Begriff Volksgeist diskreditiert, der als Zusammenfassung dessen verstanden wird, was als seelisch-geistige Besonderheit ein Volk charakterisiert.

      Teile der Wissenschaft sehen die Wurzeln der Ideologie des Nationalsozialismus in der Veranlagung des deutschen Volkes selbst und in manchen seiner Philosophen. Die meisten Politiker wünschen und betreiben die Integration des deutschen wie auch der anderen europäischen Völker in einen zentralistischen europäischen Bundesstaat, weil sie so die nationalistische Selbstzerfleischung der Völker meinen ausschließen zu können. Vertreter des linken politischen Spektrums sehnen vielfach gar die direkte Auflösung des deutschen Volkes herbei und begrüßen sein Aussterben, das durch die derzeitige demographische Entwicklung absehbar scheint. Der frühere Außenminister Joschka Fischer von den Grünen sagte laut „Die Welt“ vom 7.2.2005: „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“ Sieglinde Frieß, Bundestagsabgeordnete der Grünen und Verdi-Fachbereichsleiterin, meinte lt. FAZ vom 6.9.1989 vor dem Parlament: „Ich wollte, dass Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.”

      Am unverhohlensten äußern sich in dieser Beziehung die linksextremen Terrorgruppen. So heißt es in einem antifaschistischen Aufruf von 2012: „Die größte Gefahr eines faschistischen Wiedererstarkens geht nicht von den marginalisierten Nazis aus, sondern von der bürgerlichen Ideologie des „geläuterten“ Deutschlands selber, in welcher die Ursachen für die faschistische Barbarei fortwesen und in der Kategorien wie Volk und Nation Ausdruck anti-emanzipatorischen Denkens sind. … Das Volk ist kein Begriff, den die Nazis erst ruinieren mussten, sondern seit hundert Jahren schon die Lüge von der notwendigen schicksalhaften Verbundenheit der einzelnen im nationalen Zwangskollektiv.“ Und auf den Straßen skandieren sie ganz offen: „Nie wieder Deutschland!“ und: „Deutschland verrecke!“

      Vor diesem Hintergrund ist zu sehen, dass in der seit Jahren stattfindenden großen und gegenwärtig dramatisch anschwellenden Zuwanderung bei den Politikern der Begriff Volk als zu schützende Einheit keine Rolle spielt. Deutschland wird als quantitatives Reservoir betrachtet, das es bei eigenem Bevölkerungs- und Arbeitssklavenrückgang irgendwie aufzufüllen gilt. Vizekanzler Gabriel z. B. hält es für verkraftbar, dass Deutschland jährlich eine halbe Million Flüchtlinge für die nächsten Jahre aufnehmen könne (Spiegel Online 8.9.15). Und Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer sagte lt. SZ.de vom 4. 9. 2015: „Wir brauchen in den nächsten 20 Jahren viel mehr Arbeitskräfte, als dieses Land hervorbringen wird“ und sprach von 500 000 freien Stellen in Deutschland."

      Wer noch gefühlsmäßig die historisch überkommene Nation verteidigt, muss erkennen, dass dies nicht mehr ausreicht, sondern dass man sich mit der tieferen geistigen Realität des Volkes verbinden muss, um sie vor dem allseitig anstürmenden Nihilismus zu retten. Gibt es eine tiefere geistige Realität des Volkes? Woher kommen die besondere Art des gedanklichen, künstlerischen und religiösen Strebens und die gemeinsame Sprache eines Volkes? Es beruht ja nicht auf oberflächlicher Vereinbarung.

      Geistesgeschichtliche Überlegungen

       

      Fazit = Das Abstreifen der Nationalität und der dabei entstehende Nihilismus ist das Vorspiel für eine schlimme noch nie in diesem schrecklichen Ausmaß bestehende Diktatur, in der die neuen Herrscher "Gott" spielen wollen. Das ist ein abgekartetes Spiel nach mehr als 70 Jahren raffinierter psychologischer Beeinflussung im Bildungs und Medienbereich im ganzen Westen und dient als unmittelbare Vorbereitung zur Weltherrschaft der übergeschnappten zionistischen Wallstreet.

      Verblödungs-TV

      verfasst von Rybezahl, 18.02.2017, 18:51

      Hallo Hannes!

      Gut gesprochen!

      Ich hatte jetzt seit Jahren mal wieder die Möglichkeit, das deutsche Fernsehen zu schauen. Ich bin erschüttert! Das ist ja wirklich die reinste Volkserziehung! Ich dachte die ganze Zeit, das kann nicht euer ernst sein. Die Wache, Extrem Schön, Shopping Queen, Frauentausch - das volle Programm. Grauenhaft! Zwischendurch war Schäuble im Einzelgespräch (ARD, glaube ich). Sehr aufschlussreich.

      Zum Glück habe ich es überstanden...

      Gruß
      Rybezahl.

       

      Fazit = Ja es ist Verblödungs Tv, aber mit feinster raffinierter Psychologie. Jeder der das lange genug schaut merkt es gar nicht mehr, wie ser er im Sinne der US Besatzer manipuliert wird. Die fatalen Ergebnisse dieser Umschulung seit 1945 sehen wir im ganzen Westen der Welt




    Transit Merkel/April 2017

    Fazit = Die Ära Merkel geht noch 2017 endgültig zu Ende, schon gegen ende Januar werden  sich ernste große Hindernisse für die Frau auftun, die uns Bush Junior damals hinterlistig aufs Auge gedrückt hat und ab April werden sie fast unüberwindlich. Im September öffnet sich die große "böse Raute"  für sie persönlich in ihren Horoskop und bringt ihr was sie tausendfach verdient hat.